Meliss fehlt noch ein Sieg

Tennis: Vigani im Hauptfeld

Dienstag, 10. April 2018 | 18:54 Uhr

Bozen/Santa Margherita di Pula/Sharm El Sheikh – Sechs Südtiroler versuchten diese Woche ihr Glück bei den ITF-Turnieren von Santa Margherita di Pula auf Sardinien und in Sharm El Sheikh. Während sich Joy Vigani in Ägypten für das Hauptfeld qualifizieren konnte, fehlt Verena Meliss auf Sardinien noch ein Sieg.

Gleich fünf Spieler vom TC Rungg, Verena Meliss, Georg Winkler, Horst Rieder, Moritz Trocker und Sebastian Brezinski spielten die Qualifikation des 25.000 Dollar Turniers in Santa Margherita di Pula auf Sardinien. Die 20-Jährige Meliss lag gestern zum Auftakt gegen die Weißrussin Alisa Yakimakho bereits mit 5:0 vorne, ehe ihr Match wegen Regen unterbrochen werden musste. Heute machte die Kalterin den Sack zu und konnte sich mühelos mit 6:0, 6:2 behaupten. In der zweiten, entscheidenden Runde trifft Meliss morgen auf die als Nummer 4 gesetzte Tschechin Anastasia Detiuk.

Winkler, der beim Turnier auf Sardinien als Nummer 13 gesetzt war, setzte sich nach einem Freilos in Runde 1 gestern gegen den Deutschen Mike Loccisano mit 6:4, 6:4 durch. Im entscheidenden Match um den Einzug ins Hauptfeld musste sich der Völser heute jedoch dem Argentinier Facundo Juarez mit 3:6, 2:6 beugen.

Horst Rieder traf hingegen im Völser Derby zum Auftakt auf Moritz Trocker, den er in drei sehr hart umkämpften Sätzen mit 7:5, 3:6, 6:4 in die Schranken wies. Heute gab es für den Spieler vom TC Rungg aber nichts zu holen: Gegen die Nummer 12 der Qualifikation, den Schweizer Remy Bertola, setzte es für Rieder eine 1:6, 4:6-Niederlage.

Auch für den erst 16-jährigen Bozner Brzezinski war das Turnier in Süditalien früh zu Ende. In seinem ersten ITF-Saisonturnier verlor er gleich zum Auftakt gegen den Rumänen Eugen Durnescu knapp mit 3:6, 6:7(5).

Vigani im Hauptfeld von Sharm El Sheikh

Joy Vigani hat hingegen alle drei Qualifikationsrunden des 15.000 Dollar-Turniers von Sharm El Sheikh souverän überstanden. Nach dem Erstrundensieg gegen den Franzosen Boris Fassbender mit 6:4, 7:6(3), behielt der Brixner gestern auch gegen Landsmann Guido Marson klar mit 6:1, 6:4 die Oberhand. Heute sicherte sich Vigani das Ticket fürs Hauptfeld: Der Brixner schaltete den US-Amerikaner Hunter Johnsom mit 6:4, 6:2 aus. Im Main Draw wird er gleich hart auf die Probe gestellt: Vigani trifft zum Auftakt auf den als Nummer 3 gesetzten Polen Pawel Cias (ATP 436).

Von: ao

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz