Sechste Etappe

Transalpine-Run: Südtiroler Teams stehen vor dem Gesamtsieg

Freitag, 09. September 2016 | 17:38 Uhr

Sarnthein – Die Südtiroler Duos beendeten die sechste und vorletzte Etappe des GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN mit drei Siegen und einem Podestplatz. Damit stehen sie in zwei Kategorien vor dem Gesamtsieg. Die Route führte heute von St. Leonhard in Passeier über 33,60 km und 2440 Höhenmeter nach Sarnthein. Die Alpenüberquerung zu Fuß geht morgen nach sieben Tagen, 247,2 km und 14.862 Höhenmetern in Brixen zu Ende.

Daniel Jung aus Latsch und Helmut Schiessl aus Buchenberg im Allgäu ließen auch auf der sechsten Etappe nichts anbrennen.  Sie legten die Strecke vom Passeier- ins Sarntal in 4:13.14 Stunden zurück und gewannen mit Tagesbestzeit souverän.

„Ich kannte einen Teil der Strecke bereits vom Ultra Sky Marathon und habe gewusst, dass wir hier Tempo machen müssen, um den entscheidenden Vorsprung herauszuholen“, sagt Daniel Jung. „Deshalb haben wir uns diesen Abschnitt, gemeinsam mit Helmut, vor zwei Wochen noch einmal genau angeschaut“.

Nach drei zweiten- und drei ersten Plätzen in Folge bauten Jung und Schiessl die Führung in der Gesamtwertung vor der letzten Etappe auf 14.18 Minuten aus. Die Gesamtzweiten, Ivan Paulmichl (Laatsch) und Michael Kabicher (Mondsee), überquerten die Ziellinie 1.02 Minuten hinter den Siegern erneut als Zweite, vor Benjamin Bublak und Christoph Lauterbach aus Deutschland (+14.04).

„Wir haben gar nicht gerechnet, so weit vorne zu landen“, erklärt Ivan Paulmichl. „weil ich heuer ursprünglich gar nicht mitlaufen wollte. Der Hammer war dann, dass wir ausgerechnet die Königsetappe gewonnen haben“.
In der Kategorie Master Mixed holten Irene Senfter (Lana) und Jens Kramer (Steinegg) in 5:11.54 Stunden ihren zweiten Sieg. Damit wuchs ihr Vorsprung in der Kategorienwertung auf das zweitplatzierte deutsche Team mit Eva Farbenböck und Bode Mathis, die heute hinter den beiden Sarnern, Maria Kemenater und Franz Kröss, Dritte wurden,  auf 16.19 Minuten an.

„Wir haben versucht, den technisch schwierigen Teil, der sich mit dem Südtirol Ultra Sky-Marathon deckt, bestmöglich zu bewältigen“, sagt Irene Senfter, „um den Vorsprung auf die deutschen Verfolger zu vergrößern. Diese bevorzugen nämlich reine Laufpassagen und sind deshalb beim Rollen sehr gut“.
In der Senior Master-Kategorie feierten Josef Blasinger und Martin Mair ihren ersten Sieg beim diesjährigen Transalpine-Run ausgerechnet in ihrer Heimat. In der Gesamtwertung nehmen sie weiterhin den dritten Platz ein.

Die siebte und letzte Etappe des GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN führt morgen über 36,40 km / 1934 Hm in den Zielort Brixen. Die Sieger werden um ca. 12 Uhr auf dem Domplatz erwartet.

Gewertet wird die Alpenüberquerung zu Fuß aufgrund des Alters in acht Kategorien:  Herren, Damen,  Mixed, Master Men und Senior Master Men, Master Women, (zusammen mindestens 80 Jahre alt), Master Mixed, und Senior Master Women (zusammen mindestens 100 Jahre).

Ergebnisse 6. Etappe https://services.datasport. com/2016/lauf/transalpine/

Men

1. Jung Daniel (ITA)/Schiessl Helmut (GER) 4:13.14

2. Paulmichl Ivan (ITA)/Kabicher Michael (AUT) +1.02

3. Bublak Benjamin/Lauterbach Christoph (GER) +14.04

Master Mixed

1.    Kramer Jens/Senfter Irene (ITA) 5:11.54

2.    Kemenater Maria/Kröss Franz (ITA) +10.56

3.    Farbenböck Eva/Mathis Bode (GER) +12.17

4.    Felderer Annelise/Planötscher Markus (ITA) +36.01

Senior Master

1.    Blasinger Josef/Mair Martin (ITA) +2.54

2.    Schreiber Jörg/Miksch Thomas (GER) +0.59

3.   Hübner Falk/Panthen Andreas (GER) +24.46
Alle Etappen des GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN 2016

1.    Etappe: Garmisch Partenkirchen (GER) – Lermoos (AUT) 36,05 km / 2088 Hm

2.    Etappe: Lermoos – Imst  (AUT) 33,80 km / 2023 Hm

3.    Etappe: Imst – Mandarfen (AUT) 47,90 km / 3037 Hm

4.    Etappe: Mandarfen – Sölden (AUT) 27,7 km / 1887 Hm

5.    Etappe: Sölden – St. Leonhard in Passeier (ST) 33,3 km / 1453 Hm

6.    Etappe: St. Leonhard in Passeier – Sarnthein (ST) 33,60 km / 2440 Hm

7.    Etappe: Sarnthein – Brixen (ST) 36,40 km / 1934 Hm

Gesamt: 247,2 km / ca. 14.862 Höhenmeter im Aufstieg / 14.998 Hm im Abstieg

Alle Infos unter http://www.transalpine-run.com

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz