Leichtathletik

U18- und U20-Regionalmeisterschaften in Lana und Brixen ausgetragen

Montag, 09. September 2019 | 17:03 Uhr

Lana/Brixen – Die Regionalmeister-Titel in den Altersklassen U18 und U20 wurden am Samstag in Lana und am Sonntag in Brixen vergeben.

Aufgrund des schlechten Wetters blieben bei den Titelkämpfen jedoch die Spitzenergebnisse aus. Aus Südtiroler Sicht schnitten besonders die Sprinter gut ab. Die Bruneckerin Ira Harrasser (U20) gewann den 100- und 200-m-Sprint, auch Patrick Baù zeigte eine gute Vorstellung. Das Aushängeschild von der SG Eisacktal setzte sich im 200- und 400-m-Bewerb durch. Das Lananer U20-Stabhochspring-Ass Nathalie Kofler kam heute in Brixen auf bescheidene 3.50 m, die Tierserin Katja Pattis lief ihre Paradedisziplin, die 2000 Hindernis, in 7:24.96 Minuten. U18-Athlet David Pircher vom SV Lana gewann den Speerwurf mit 43.27 m, die Boznerin Beltina Kallaba stand sowohl im Kugelstoß als auch im Diskuswurf ganz oben.

Die Ergebnisse in Lana (Tag eins):

Mädchen U20
100m: 1. Ira Harrasser (SSV Bruneck) 12.30
400m: 1. Federica Cavalli (SAF Bolzano) 1:00.35
1500m: 1. Lara Vorhauser (ASV Sterzing) 4:50.61
100m Hürden: 1. Miriam Ploner (Südtirol Team Club) 16.09
Stab: 1. Nathalie Kofler (SV Lana) 3.50
Drei: 1. Linda Maria Pircher (SV Lana) 12.33
Kugel: 1. Marie Gruber (Sportclub Meran) 10.48
Diskus: 1. Marie Gruber (Sportclub Meran) 33.72

Burschen U20
100m: 1. Destiny Nkeonye (Athletic Club 96 Bozen) 11.45
400m: 1. Patrick Baù (SG Eisacktal) 52.31
1500m: 1. Nicola Odorizzi (Atletica Valle di Cembra) 4:56.47
110m Hürden: 1. Thomas Iellici (Athletic Club 96 Bozen) 15.98
Stab: 1. Andrea Chiusole (Lagarina Crus Team) 3.85
Hoch: 1. Nicola Paletti (Athletic Club 96 Bozen) 1.92
Kugel: 1. Simon Hochgruber (Südtirol Team Club) 11.88
Diskus: 1. Simon Hochgruber (Südtirol Team Club) 33.94
Staffel 4x100m: 1. Athletic Club 96 Bozen (Sebastiano Conci, Thomas Iellici, Nicola Paletti, Gabriele Sireus) 45.09

Mädchen U18
100m: 1. Lisa Bona (Quercia Trentingrana) 12.58
400m: 1. Silvia Raffaelli (Quercia Trentingrana) 1:05.51
1500m: 1. Luna Giovanetti (Atletica Valle di Cembra) 4:48.08
3000m: 1. Elena Pandini (Athletic Club 96 Bozen) 13:23.87
100m Hürden: 1. Annika Oberrauch (SV Lana) 15.07
Stab: Beatrice Giovanelli (Quercia Trentingrana) 2.70
Drei: 1. Sofia Bonella (Quercia Trentingrana) 10.88
Kugel: 1. Beltina Kallaba (Südtirol Team Club) 12.60
Diskus: 1. Beltina Kallaba (Südtirol Team Club) 32.64
Staffel 4x100m: 1. Athletic Club 96 Bozen (Miriam Fusaro, Denise Pellicini, Giulia Telchini, Roberta Giovanelli) 52.29

Burschen U18
100m: 1. Elias Vonella (CSS Leonardo da Vinci) 11.65
400m: 1. Andres Felipe Magro (SG Eisacktal) 52.77
1500m: 1. Samuel Demetz (Atletica Gherdeina) 4:14.47
3000m: Leonardo Coser (GS Trilacum) 9:32.29
110m Hürden: 1. Luca Boesso (SSV Bruneck) 15.24
Stab: 1. Leonardo Vianello (Athletic Club 96 Bozen) 2.80
Hoch: 1. Alex Filippone (CSS Lonardo da Vinci) 1.78
Drei: 1. Tobias Iellici (Athletic Club 96 Bozen) 13.16
Kugel: 1. Filippo Santoro (Lagarina Crus Team) 11.79
Diskus: 1. Filippo Santoro (Lagarina Crus Team) 38.64

Die Ergebnisse in Brixen (Tag zwei):

Mädchen U20
200m: 1. Ira Harrasser (SSV Bruneck) 24.80
400m Hürden: 1. Miriam Ploner (Südtirol Team Club) 1:10.88
Hoch: 1. Asia Tavernini (Atletica Alto Garda e Ledro) 1.62
Weit: 1. Angela Kier (SG Eisacktal) 5.17
Hammer: 1. Lara Cubich (SG Eisacktal) 34.00
Speer: 1. Marina Gazzotti (Athletic Club 96 Bozen) 36.91

Burschen U20
200m: 1. Patrick Baù (SG Eisacktal) 23.56
800m: 1. Andreas Rogen (SSV Bruneck) 2:02.79
400m Hürden: 1. Diego Soppelsa (SSV Brixen) 59.53
Weit: 1. Destiny Nkeonye (Athletic Club 96 Bozen) 6.30
Speer: 1. Jan Fragiacomo (CSS Leonardo da Vinci) 43.42
Staffel 4x400m: 1. Athletic Club 96 Bozen (Juan Irsara, Thomas Iellici, Ruben Anderlan, Destiny Nkeonye) 3:43.33

Mädchen U18
200m: 1. Sofia Barberio (SG Eisacktal) 28.15
800m: 1. Luna Giovanetti (Atletica Valle di Cembra) 2:20.57
2000 Hindernis: 1. Katja Pattis (Südtirol Team Club) 7:24.96
400m Hürden: 1. Sarah Gasser (SG Eisacktal) 1:09.44
Hoch: 1. Anna Di Giovanni (Athletic Club 96 Bozen) 1.56
Weit: 1. Sarah Gasser (SG Eisacktal) 4.86
Hammer: 1. Caterina Gasperi (Quercia Trentingrana) 22.22
Speer: 1. Chiara Goffi (Atletica Gherdeina) 36.02

Burschen U18
200m: 1. Mattia Pivetta (CSS Leonardo da Vinci) 26.02
800m: 1. Samuel Demetz (Atletica Gherdeina) 2:06.46
Weit: 1. Alex Filippone (CSS Leonardo da Vinci) 5.65
Hammer: 1. Massimo Battisti (Lagarina Crus Team) 31.39
Speer: 1. David Pircher (SV Lana) 43.27
Staffel 4x400m: 1. CSS Leonardo da Vinci (Alex Filippone, Mattia Pivetta, Elias Vonella, Lorenzo Bocchio) 3:47.35

Wedel und Pircher gewinnen zweiten Marmorbruchlauf in Laas

Der Deutsche Konstantin Wedel und Lokalmatadorin Petra Pircher haben am Sonntag die zweite Auflage des Marmorbruchlaufs in Laas gewonnen.

Für die 52 Läuferinnen und Läufer galt es, eine 7,5 km lange Strecke mit 700 m Höhenunterschied zu bewältigen. Die Herausforderung: Der letzte Teil der Strecke führte durch einen Tunnel mit 365 Stiegen bis zum Ziel. Bei den Herren stand Konstantin Wedel ganz oben. Der 25-jährige Deutsche ist ein 3000-m-Hindernisläufer und ließ in Südtirol schon in den vergangenen Jahren aufhorchen. Er gewann zwei Mal den Berglauf Schenna – Taser, zu Silvester 2017 sicherte er sich den Volkslauf des BoClassic. Wedel setzte sich heute in Laas souverän in 41.40 Minuten durch und hatte im Ziel bereits über zwei Minuten Vorsprung auf den zweitplatzierten Meraner Gerd Frick, der die Zeitmessung in 43.49 Minuten stoppte. Rang drei ging in 46.14 Minuten an den Italiener Ludovico Palmieri.

Noch klarer war die Angelegenheit bei den Damen. Topfavoritin und Hausherrin Petra Pircher, die sich bereits im Vorjahr behaupten konnte, siegte in 51.15 Minuten. Überhaupt waren nur sieben Läufer schneller als die Laaserin. Hinter Pircher reihte sich die junge Meranerin Sara Frick in 56.03 Minuten auf den zweiten Platz ein. Das Podest komplettierte Edeltraud Thaler in 56.14 Minuten.

Die Ergebnisse beim zweiten Marmorbruchlauf in Laas

Herren
1. Konstantin Wedel 41.40 Minuten
2. Gerd Frick (Telmekom Team Südtirol) 43.49
3. Ludovico Palmieri 46.14
4. Christian Tscholl (Rennerclub Vinschgau) 47.15
5. Günther Niederfriniger (ASC Laas) 50.26

Damen
1. Petra Pircher (Rennerclub Vinschgau) 51.15 Minuten
2. Sara Frick (Sportclub Meran) 56.03
3. Edeltraud Thaler (Telmekom Team Südtirol) 56.14
4. Annemarie Schöpf (Rennerclub Vinschgau) 57.00
5. Angelica Huber (Sportclub Meran) 58.48

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt, Eisacktal, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz