Tennis

US-Open: Seppi im Doppel mit Berrettini weiter

Freitag, 31. August 2018 | 18:09 Uhr

New York – Nach dem bitteren Zweitrunden-Aus im Einzel gegen den Kanadier Denis Shapovalov, konnte sich Andreas Seppi am Samstag bei den US-Open im Doppel mit Matteo Berrettini für die zweite Runde qualifizieren. Die „Azzurri“ setzte sich nach 1:51 Stunden Spielzeit gegen den Japaner Ben McLachlan und den Deutschen Jen-Lennard Struff mit 7:6(5), 1:6, 6:4

McLachlan/Struff waren in Flushing Meadows als Nummer 12 gesetzt. Im ersten Satz nahmen sie den Italienern gleich den Aufschlag ab und zogen auf 5:3 davon. Seppi/Berettini steckten aber nicht auf, machten das Rebreak und gingen sogar mit 6:5 in Führung, nachdem sie drei Breakbälle ihrer Gegner abwehren konnten. Im Tiebreak führten McLahlan/Strruff schon 5:2, dann aber gelangen Seppi/Berettini fünf Punkte in Folge zum Satzgewinn.

Im zweiten Spielabschnitt machten McLachlan/Struff kurzen Prozess und holten sich den Satz, mit zwei Breaks, mit 6:1. Sehr spannend verlief anschließend der dritte Satz. Beide Paare brachten ihren Aufschlag bis zum 5:4 für Seppi/Berettini durch. Während aber McLachlan/Struff nie einen Breakball hatten, vergaben die „Azzurri“ im sechsten und achten Game gleich sechs. Den siebten Breakball verwertete sie jedoch nach fast zwei Stunden Spielzeit zum 6:4-Endergebnis.

In der zweiten Runde treffen Seppi/Berettini, die schon pro Kopf 8.000 Euro Preisgeld gewonnen haben, auf den Tschechen Roman Jebavy und den Argentinier Andres Molteni.

Rieder/Winkler scheitern im Halbfinale von La Marsa

Die 21-jährigen Völser Horst Rieder und Georg Winkler sind hingegen am Samstag im Halbfinale des 25.000-Dollar-ITF-Turniers von La Marsa in Tunesien ausgeschieden. Nach ihrem 6:4, 7:6-Erstrundensieg gegen den Franzosen Nicolas Rosenzweig und den Briten Jack Oswald, profitierten sie im Viertelfinale von der Aufgabe der Lokalmatadoren Aziz Dougas/Anis Ghorbel. Die als Nummer 2 gesetzten Tunesier führten 4:3, als sie wegen einer Verletzung nicht mehr weiter spielen konnten. Im Halbfinale kam dann heute das Aus gegen den Kolumbianer Juan Manuel Benitez Chavarriaga und den US-Amerikaner Preston Brown. Rieder/Winkler mussten sich in 63 Spielminuten klar mit 2:6, 3:6 geschlagen geben

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz