Hockey Unterland Cavaliers mit 5:2 geschlagen

Zweiter Sieg im dritten Test für die Rittner Buam

Donnerstag, 26. August 2021 | 23:16 Uhr

Neumarkt – Die Rittner Buam haben am Donnerstagabend in Neumarkt ihr drittes Testspiel im Rahmen der Preseason 2021/22 bestritten. Gegen die Hockey Unterland Cavaliers setzte sich das Team von Santeri Heiskanen 5:2 durch.

Den Rittner Buam fehlten in der Würth Arena gleich fünf Spieler: Jake Smith und Simon Kostner bestreiten mit der italienischen Nationalmannschaft derzeit die Olympiaqualifikation, außerdem musste Coach Heiskanen Robert und Manuel Öhler, sowie MacGregor Sharp vorgeben. Trotzdem war der fünfmalige Italienmeister im Unterland tonangebend.

Die Rittner ließen zunächst einige Hochkaräter liegen, ehe Andreas Lutz aus kurzer Distanz das 1:0 erzielte (5.00). Der Minutenzeiger machte in Neumarkt keine volle Umdrehung, da erhöhte Kevin Fink auf 2:0. Der Angreifer fälschte einen Schuss von Osburn so ab, dass er für Giovanelli unhaltbar wurde. Gegen Mitte des Startdrittels zogen die Rittner Buam gleich zwei Strafen. In doppelter Überzahl waren die Gastgeber mit Wieser prompt zur Stelle (10.38). Postwendend hatte Quinz das 3:1 auf dem Schläger, scheiterte jedoch am aufmerksamen Giovanelli. Der Goalie der Unterlandler war auch danach eine unüberwindbare Hürde und hatte kurz vor Schluss Glück, als er einen Marzolini-Schuss an den Pfosten lenkte.

hkMedia

Auch im Mitteldrittel standen die beiden Schlussmänner im Mittelpunkt, die hüben wie drüben einige sehr gute Möglichkeiten zunichte machen konnten. Allein Treibenreifs Glanztat auf Pisetta war das Eintrittsgeld für dieses Testspiel wert. Bei den Rittner Buam biss sich Uusivirta gleich drei Mal die Zähne innerhalb weniger Sekunden die Zähne an Giovanelli aus. Einen Treffer gab es aber doch, und zwar durch Ivo Prast, der im hohen Slot lauerte, abzog und den Puck in die Maschen bugsierte (28.16).

Im Schlussdrittel drängten die Gastgeber auf den Anschlusstreffer. Zunächst verzog Wieser nur knapp (47.), ehe Manuel Pichler mit einem präzisen Diagonalschuss tatsächlich auf 2:3 verkürzte (48.23). Doch wie gewonnen, so zerronnen: Exakt 27 Sekunden später stellte Julian Kostner mit einer Kopie von Pichlers Treffer den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Den Schlusspunkt dieses anspruchsvollen und fairen Testspiels setzte Uusivirta, der rund fünf Minuten vor Schluss in Überzahl den Puck gekonnt ins linke Kreuzeck schlenzte.

Das nächste Testspiel bestreiten die Rittner Buam in einer knappen Woche. Am Mittwoch, 1. September sind die Blau-Roten ab 19 Uhr beim EHC Lustenau im Einsatz.

Hockey Unterland Cavaliers – Rittner Buam 2:5 (1:2, 0:1, 1:2)

Tore: 0:1 Andreas Lutz (5.00), 0:2 Kevin Fink (5.55), 1:2 Florian Wieser (10.38/PP2), 1:3 Ivo Prast (28.16), 2:3 Manuel Pichler (48.23), 2:4 Julian Kostner (48.50), 2:5 Lasse Uusivirta (55.17/PP)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz