Fahrrad wird 200 Jahre alt

boznerradtag 2017 vorgestellt

Donnerstag, 14. September 2017 | 10:25 Uhr

Bozen – Am Sonntag, den 24. September 2016 findet die 23. Ausgabe des „boznerradtages“ statt. Die diesjährige Ausgabe steht ganz im Zeichen des 200. Geburtstages des Fahrrades.
Gestern wurde die beliebte Fahrradveranstaltung, der “boznerradtag”, im Rathaus bei einer Pressekonferenz von Mobilitätsstadträtin Marialaura Lorenzini,dem Bozner Bürgermeister Renzo Caramaschi und der Organisation UISP vorgestellt, die von der Stadt Bozen mit dem Organisation beauftragt wurde.

Bürgermeister Caramaschi lobt das Mobilitätsverhalten der BoznerInnen und sagt: “Der Boznerradtag ist die beliebteste Veranstaltung mit der sich alle BürgerInnen identifizieren können. Aber die BoznerInnen wählen das Fahrrad nicht nur bei dieser Veranstaltung als ihr liebstes Transportmittel. Die Stadtverwaltung hat diese Willensbekundung aufgenommen und setzt seit Jahren auf die sanfte Mobilität. Das Radwegenetz mit seinen 52,4 Kilometern Streckenlänge wird ständig erweitert und wird somit der Nachfrage der BürgerInnen und der urbanistischen Entwicklungen der Stadt angepasst. Mich freut aber auch sehr, dass die Vision einer verkehrsberuhigten Stadt mit Trambahnen, Umfahrungen, Rad- und Fußwegen längst nicht mehr als Utopie gewertet wird und auch in der Landesregierung mitgetragen wird”.

Mobilitätsstadträtin Maria Laura Lorenzini betrachtet den “boznerradtag” als die Top-Veranstaltung und rechnet auch dieses Jahr mit 6000 TeilnehmerInnen, die sich über eine autofreie Stadt freuen und diesen Tag in den Straßen der Stadt genießen werden. Stadträtin Lorenzini bedankt sich beim eingespielten Team und allen PartnerInnen, die der Stadt diesen schönen Tag auf zwei Rädern bescheren.

Der Kommandant der Stadtpolizei Sergio Ronchetti weist darauf hin, dass die autofreie Stadt mit ihren Straßensperrungen von den Bürgern positiv aufgenommen wird. Es handelt sich nur um eine Hand voll Leute, die sich wegen der Einschränkungen beschwert oder “den Schlaumeier” spielt. Kommandant Ronchetti erinnert, dass “die Stadt problemlos umfahren werden kann und erinnert, dass die Straßenverkehrsordnung auch für Fahrradfahrer gilt und es pädagogisch nicht förderlich ist, wenn beim “boznerradtag” sämtliche Gebote, Verbote und rote Ampeln auf den Straßen ignoriert werden. In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen und unfallfreien “boznerradtag”.

Gabriella Dalla Lana, UISP, stellt die Neuigkeiten des Boznerradtages 2017 vor und hebt die historischen Kuriositäten rund um das Rad vor. “Der Boznerradtag bietet seinen BesucherInnen mehrere Möglichkeiten sich auf eine Zeitreise zu begeben und die Geschichte dieser außerordentlichen Erfingung hautnah zu erleben. Empfehlenswert ist die Ausstellung von historischen Fahrrädern in der EURAC. Bereits am Mittwoch, den 20. September findet in der EURAC um 20.30 Uhr eine vom Veteran Car Team kuratierten Ausstellung historischer Fahrräder” – so Gabriella Dalla Lana.

Die diesjährige Ausgabe des Boznerradtages steht ganz im Zeichen des 200-jährigen Jubiläums des Fahrrades. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich das Zweirad dank ständiger technischer Verbesserungen zum weltweit erfolgreichsten Freizeit-, Sport- und Transportgerät. Trotz seines stattlichen Alters ist das Fahrrad das beliebteste Verkehrsmittel in unserer Stadt und hat maßgeblich unser Mobilitätsverhalten mitgeprägt.

Brunella Franchini vom Amt für Mobilität stellt die weiteren Programmpunkte vor:
Ein weiterer spannender Programmpunkt beim Boznerradtag 2017 ist der Fahrradcorso der Fahrradsammler vom Verein “CAENASSI GRUPPO CICLOSTORICO”, die in historischen Gewändern und Fahrrädern aus vergangenen Zeiten die Zuschauer ins Staunen versetzen werden. Gezeigt werden originale historische Fahrräder und Lastenfahrräder verschiedener Handwerkszünfte. Mit dabei ist auch ein Korbflechter, der den Besuchern Einblick in sein altes Handwerk geben wird.

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr findet auch dieses Jahr die Schatzsuche nach verschiedenen Kulturgütern oder nach architektonischen Details an bestimmten Gebäuden in den fünf Stadtvierteln statt.
Der Boznerradtag 2017 schaut aber nicht ausschließlich in die Vergangenheit und auf die Geschichte des Fahrrades, sondern feiert auch mit Begeisterung die Gegenwart und schaut in die Zukunft. Bei der diesjährigen Ausgabe des Radtages trifft man am Don-Rauzi-Platz auf verschiedene Kulturen der Welt und am Don-Franzoi-Platz spielt BigaUp (das erste Cargobike, das Mischpult und DJ transportiert). Musikalisches Straßentheater vom Grande Cantagiro Barattoli, Schachspiel, Blindes Tandemfahren, der Fahrradparcours von Alpbike, Spinning und traditionelle Spiele für alle Generationen sorgt außerdem für einen entspannten Tag in einer autofreien Stadt.

Die Teilnahme am Boznerradtag 2017 ist kostenlos. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.

 

Einige Details zur 23. Ausgabe des “boznerradtages” am Sonntag, den 24. September 2017

Veranstaltet wird der “boznerradtag” unter der Leitung der Stadtgemeinde Bozen-Amt für Mobilität in Zusammenarbeit mit: UISP Bozen, den Stadvierteln Don Bosco, Europa-Neustift, Gries-Quirein, Oberau-Haslach und Zentrum-Bozner Boden-Rentsch.
Stadtrundfahrt.
Gestartet kann zwischen 9.30 bis 16.00 von folgenden 5 Punkten:
Herzogspark, vom Don-Rauzi-Platz, vom St.-Vigili-Platz vom Franzoi-Platz und von den Eisackterrassen (Genuastraße). Das Ziel befindet sich auf dem Festplatz in den Talferwiesen.

Stadtviertelwettkampf
Der Stadtviertelwettkampf ist seit Beginn des Bozner Radtages das Herzstück der Veranstaltung. So radeln die fünf Bozner Stadtviertel auch heuer wieder um den begehrten Wanderpokal. Alle können am Stadtviertelwettkampf teilnehmen. Es genügt beim Start den Wohnsitz anzugeben. Das Stadtviertel mit den meisten Teilnehmern gewinnt die begehrte Trophäe. Unterstütze auch du dein Stadtviertel und radle mit!

Die Preisverlosung
Die große Endverlosung findet um 17.30 Uhr am Festplatz auf den Talferwiesen unter den anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Es gibt wieder schöne Fahrräder zu gewinnen!

Autofreie Stadt
Autofreier Sonntag am 24. September 2017 von 9.30 bis 16.30 Uhr. Die BoznerInnen werden aufgerufen “Urlaub vom Auto” zu nehmen.
Nachdem Bozen am Sonntag, 24. September für den motorisierten Verkehr gesperrt ist, von 9.30 bis 16.30 Uhr – und zwar die ganze bewohnte Stadt mit Ausnahme der Industriezone und des Korridors Sarntal-Fagenstraße-Grieserplatz-Krankenhaus – bietet Bozen allen eine außergewöhnlich ruhige und attraktive Stadt, die es neu zu entdecken gilt.
PROGRAMM

Der Festplatz auf den Talferwiesen ist das Ziel, das alle TeilnehmerInnen Innerhalb 16.30 Uhr erreichen müssen. Hier werden die Teilnahmekarten abgegeben. Um 17.30 Uhr findet die Verlosung der Teilnahmekarten statt.

Einradshow
Radakrobatik mit den Weltmeistern im Einradfahren, der Einradgruppe Lajen Unicycle

Lebendige Fahrradgeschichte
Fahrradcorso mit historischen Fahrrädern, interessanten Lastenrädern, alten Handwerksberufen auf dem Fahrrad und einem Korbflechten. Betreut wird dieser Programmpunkt von “I Caenassi”.

Fahrradwerkstatt NOVUM
Kleinere Reparaturen und gute Tipps von den Profischraubern der Fahrradwerkstatt NOVUM.

Fahrradaktrobatik und Fahrradartisten
Performance von Marco Giorgio aus Düsseldorf und den Geschwistern Giuliana und Isabella Zübner aus Berlin.

Essen & Trinken. Gastronomie.
ANA – Alpinivereinigung – Sektion Bozner Boden

WC

Don-Rauzi-Platz
Start und Kontrollpunkt DON BOSCO

Essen & Trinken. Gastronomie. Kinderanimation und Musik
RADIO TANDEM

Spiele aus aller Welt
Brettspiele zum ausprobieren
und
AFRO SCHURZ Tiroler Schürzen im Afrostyle von Freestyle Wednesday

SOS ROSARNO Erzeugnisse und Informationsstand des “Colettivo Mamadou Bolzano”

ADMO- Informationsstand

Eisackterrassen (Zufahrt über die Genuastraße)
Start und Kontrollpunkt EUROPA / NEUSTIFT

MUSIC CARGO: Ein cargo bike. Ein sound system. Ein Dj.
BIGAUP

Musikalisches Wandertheater. Aufführungen um 11.00 Uhr + um 14.00 Uhr + um 15.30 Uhr.
GRANDE CANTAGIRO BARATTOLI

Traditionelle Spiele
Spaß, Spiel und Zeitvertreib. Traditionelle Spiele für Kinder, Jugendliche und junggebliebene Erwachsene.
UISP

Herzogspark
Start und Kontrollpunkt GRIES / QUIREIN

Radparcous
Betreut von ALP-BIKE

Spinning:
Betreut von BODY PLANET

Fahrradwerkstatt
Betreut vom Jugendzentrum VINTOLA 18

AVIS – Informationsstand

St.-Vigil-Platz
Start und Kontrollpunkt OBERAU / HASLACH

Zirkuskunst:
Gauklerspiele für Kinder und Jugendliche
ARTEVIVA

Schach
Der richtige Zug führt zu Schach-Matt. Hier kann man das Schachspiel erlernen
ARCI SCACCHI

Kreativ-Workshops
Creatives Gestalten aus Recyclingmaterial.
SERIANA 2000

Essen & Trinken. Gastronomie.
DIVE ZONE

Don-Franzoi-Platz
Start und Kontrollpunkt ZENTRUM – BOZNER BODEN – RENTSCH
Barrierefreier Parkour
Der Hindernisparcours aus der Sicht von Menschen mit Behinderung.
Betreut vom Verein U.I.L.D.M./V.B.M.D

Bike-Tandem
Radfahren mit verschlossenene Augen.
Betreut von der Sportgruppe “NON- E SEMIVEDENTI BOLZANO”

VOLONTARIUS ONLUS- Informationsstand

Straßenzirkus
Ein Sozialer Zirkus betreut von
SLAM

Sport Antenne UISP – Informationsstand

Essen & Trinken. Gastronomie.
Chicken hut

INFO
~ Die Rundfahrt “bolzanoinbici – boznerradtag” ist ein Radausflug durch die
Stadt Bozen.
~ Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen.
~ Die Einschreibung ist kostenlos und erfolgt beim Start.
~ Der Start ist zwischen 9.30 und 16.00 Uhr von allen 5 Kontrollpunkten möglich.
~ Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Teilnahmekarte, die an den Kontrollpunkten abgestempelt wird.
~ Die abgestempelte Teilnahmekarte ist bis 16.30 Uhr persönlich am Ziel (Talferwiesen) abzugeben.
~ Bei der Rückgabe der in den 5 Kontrollpunkten abgestempelten Teilnahmekarte
bekommen alle ein T-Shirt und ein Los ausgehändigt, das welches zur Teilnahme an der Endverlosung berechtigt. Dies gilt solange der Vorrat reicht.
~ Die Stadt wird von 9.30 bis 16.30 für den motorisierten Verkehr gesperrt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "boznerradtag 2017 vorgestellt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
witschi
witschi
Universalgelehrter
11 Tage 16 h

gibt es nicht radlwege genug in bozen? muss man den steuerzahlenden autofahrern (radfahrer zahlen nichts), immer auf die hoden gehen?

lollipop
lollipop
Grünschnabel
11 Tage 15 h

Gute Idee: Radwege ausbauen. Aber dann gilt auch: RADFAHRER RUNTER VON DER STRAßE !!!

wpDiscuz