Momos Anliegen ist es, für eine ganzheitliche Palliativbetreuung für Kinder und Jugendliche zu sorgen

Buch- und Theaterprojekt “Das Sternenkind” für Momo und KFS

Mittwoch, 06. Dezember 2017 | 20:44 Uhr

 

Bozen – Heidi Kaufmann, die Autorin von “Kari im Himmel”, hat ein neues Buch für Kinder geschrieben: “Das Sternenkind”. Mit dem Projekt unterstützt sie den Verein für die Palliativbetreuung von Kindern und Jugendlichen MOMO und den Katholischen Familienverband Südtirol KFS.

„Mit dem Buch „Das Sternenkind“ will ich den Kindern zeigen, dass auf dem Weg zur Verwirklichung unserer Träume und Wünsche die Hilfe und Zuversicht von lieben Menschen Berge versetzen kann“, so die Autorin Heidi Kaufmann. „Das Sternenkind“ handelt von einem kleinen Sternlein, das sehr gerne einmal am Himmel für die Kinder auf der Erde leuchten möchten. Es ist sein sehnlichster Wunsch, aber sobald er in Erfüllung geht, hat das Sternelein Zweifel und Ängste! Es bekommt aber Hilfe von Sonne, Mond, Sterne, Wind usw., denn alle sprechen ihm Mut zu.

Nach „Kari im Himmel“ (2016) ist das Heidi Kaufmanns zweites Kinderbuch. Kaufmann unterstützt damit wiederum wohltätige Projekte – in diesem Jahr sogar zwei.

Theateraufführungen für Momo

Heidi Kaufmann stellt “Das Sternenkind” für Aufführungen in Kindergärten und Schulen zur Verfügung (Dauer 30 Minuten). Interessierte können das Stück nach eigenen Vorstellungen gestalten und inszenieren. Als mutmachender Programmpunkt eignet es sich ausgezeichnet für kleinere Feste der Dorfgemeinschaft. Südtirols Bürgermeisterinnen haben das Theaterprojekt aktiv unterstützt. Es wird u.a. von den Grundschulen Eppan, Kurtinig, Montan und Brixen aufgeführt. Eine öffentliche Vorstellung findet am Freitag 15.12. um 17 Uhr im Haus Curtinie in Kurtinig statt.

MOMO Förderverein Kinder-Palliativ in Südtirol onlus/Foto von links: Evelyn Gruber-Fischnaller (Vorstand Momo), Manuela Weber Deluggi (Stellvertretende Vorsitzende KFS), Renate Dignös (Illustratorin), Heidi Kaufmann (Autorin), Monika Thaler (Schuldirektorin Eppan), Anna Rastner (Ideatorin des Projekts)

Die Spendeneinnahmen dieser Aufführungen sollen an den Verein Momo – Palliativbetreuung für Kinder und Jugendliche gehen. Momos Anliegen ist es, für eine ganzheitliche Palliativbetreuung für Kinder und Jugendliche zu sorgen, das bedeutet, dass ab dem Moment der Diagnose alles unternommen wird, um die Lebensqualität des Kindes, aber auch der Familie zu verbessern. Momo arbeitet u.a. auch für die Errichtung eines Palliativzentrums in Südtirol.

Spende an „Familien in Not“ vom KFS

Zusätzlich wird 1 Euro pro verkauftem Buch an „Familien in Not“ des Katholischen Familienverbandes gespendet. „Familien in Not“ unterstützt in Südtirol ansässige Familien, die sich in schwierigen Situationen befinden. „KFS-Familie in Not“ wird dort aktiv, wo eine erste Überbrückungshilfe die Not lindert. Zum einen erhalten Familien durch eine einmalige finanzielle Zuwendung die Möglichkeit einen Engpass zu überwinden zum anderen können sie beratend unterstützt werden.

Das Buch „Das Sternenkind“ ist im Effekt Verlag erschienen und wird am Montag, 11. Dezember 2017 um 17 Uhr in Montan (Bibliothek) vorgestellt. Es kann für 7 Euro beim KFS (paedagogischemitarbeit@familienverband.it) bestellt werden. Ab 20 Stück kostet es 6,50 Euro.

Schulen oder Kindergärten, die an der Aufführung von „Das Sternenkind“ interessiert sind, können sich an Momo wenden (info@momo.bz.it).

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz