Touristiker bilden sich weiter

Das Schloss der „verkehrten Welt“

Montag, 13. Mai 2019 | 12:09 Uhr

St. Michael in Eppan – Am 8. Mai sind über 20 Eppaner Hotelbesitzer und Privatvermieter der Einladung von Baron Carl Philipp Hohenbühel in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein Eppan nach Schloss Moss-Schulthaus gefolgt.

Schloss Moos-Schulthaus stellt ein Unikat dar und sollte den Touristikern in einer exklusiven Führung vorgestellt werden. Die Räume des interessanten Baus sind mit historischer Einrichtung, Fresken aus dem 15. Jahrhundert und einer authentischen mittelalterlichen Küche ausgestattet.

Eine kuriose Besonderheit sind die Darstellungen des „Katzen- und Mäusekrieges“ und des „Wunder- oder Phallusbaumes“ – eine  interessante Attraktion für Gäste und Einheimische. Die Anwesenden folgten mit großem Interesse den fachkundigen Ausführungen der Kastellanin Inge Lanthaler.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz