Mythen und Geschichten der Alpenblume im Fokus

Edel-weiß: Ausstellung von Matthias Schönweger im Palais Mamming

Samstag, 23. September 2017 | 12:56 Uhr

Meran – Am Dienstag, 26. September wird um 20.00 Uhr im Palais Mamming Museum eine von Nicole Abler kuratierte Ausstellung von Matthias Schönweger eröffnet. Diese umfasst unterschiedlichste Werke. Neben Skulpturen finden sich Bilder und Assemblagen, die den unverwechselbaren Stil des Meraner Künstlers prägen, im Museum wieder.

Das Edelweiß ist das Leitmotiv der Ausstellung des Künstlers Matthias Schönweger, die ab 26. September im Palais Mamming gezeigt wird. Die bekannte und symbolträchtige Blume zeugt von historischer Geschichte und Metaphorik. Das Alpen-Edelweiß wurde 1907 von Kaiser Franz Joseph den zur Verwendung im Gebirge bestimmten Truppen der Österreich-Ungarischen Armee als Abzeichen zugewiesen.

In der Zeit des Nationalsozialismus war es Erkennungszeichen der oppositionellen Jugendgruppen der Edelweißpiraten, während im Pamir, einem Hochgebirge in Zentralasien, das Edelweiß seit Jahrzehnten als medizinische Blume mit heilenden Wirkungen gilt. Heutzutage ist sowohl ein Volksmusikpreis als auch eine hohe militärische Auszeichnung nach ihm benannt.

Der Matthias Schönweger nimmt die verschiedensten Mythen und Geschichten dieser Alpenblume in den Fokus seines künstlerischen Schaffens und zeigt dadurch diverse Sichtweisen auf. Einerseits die Blume als Hoffnung gegen Krieg und Gewalt, andererseits als Leitfaden durch vergessene Geschichten. Teil der Ausstellung ist auch eine Performance.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Edel-weiß: Ausstellung von Matthias Schönweger im Palais Mamming"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Superredner
27 Tage 11 h

Mathias, Du bist genial!

Tabernakel
27 Tage 7 h

Du hast ein t vergessen.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
27 Tage 12 h

Edelweiß soll man schützen! Aber nicht wählen!

wpDiscuz