Am Freitag kommt “Route21” nach Bozen

Erstes nationales Vespa-Treffen in Bozen großer Erfolg

Montag, 02. Oktober 2017 | 21:08 Uhr

Bozen – Der Vespa Club Bolzano-Bozen organisierte vor kurzem das „1. nationale Vespa-Treffen der Stadt Bozen“. Über 140 Vespa-Fans aus ganz Italien fanden sich in Südtirols Landeshauptstadt zusammen, um den Mythos dieser Oldtimer am Leben zu erhalten.

Seit 1946 hat sich die Vespa in ein Kultfahrzeug für die Italiener verwandelt und begeistert auch heute noch zahlreiche Personen weltweit. Die Piloten starteten ihre herrliche Panorama-Fahrt bei Regenwetter in Richtung Unterland, wo sie zwischen Weinbergen und Hügeln fuhren. Nach den Highlights Kalterer See und Neumarkt erreichten sie schließlich Leifers, wo zum Abschluss noch die Prämierung der schönsten Vespas stattfand.

Landeskomitee FMI Bozen

Am Freitag kommt “Route21” nach Bozen

Route21 ist eine Organisation, die sich seit Jahren für behinderte Menschen einsetzt, die keine Möglichkeit haben, ihre Leidenschaften in vollen Zügen zu leben. Unter diesen Leidenschaften ist auch jene, die uns alle am Herzen liegt, und zwar der Motorradsport.

Derzeit fährt ein Pilot mit seiner Harley Davison durch ganz Italien, mit sechs weiteren Fahrenrn, allesamt mit dem Down-Syndrom. Der Präsident des MotoClub ST und aktives Mitglied des Vereins „Impavidi Destini“, Ricky Rossi, kam dabei auf die sehr gute Idee, diese Piloten nach Südtirol einzuladen. Sie werden an diesem Freitag gegen 17.30 Uhr in Bozen ankommen, wo sie der Bürgermeister von Leifers, Christian Bianchi, empfangen wird. Anschließend findet noch ein Willkommens-Aperitif in der „Bar H“ in Leifers statt.

Landeskomitee FMI Bozen

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Erstes nationales Vespa-Treffen in Bozen großer Erfolg"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

👍👍👍👍😊😊😊

wpDiscuz