Film „The NOX Story. Lebensphilosophie Skateboarding" wurde gezeigt

Freilichtkino im Kinderdorf: Immer wieder aufstehen!

Donnerstag, 09. August 2018 | 12:09 Uhr

Brixen – „Immer wieder aufstehen nach dem Hinfallen. Immer wieder neue Wege probieren, um ans Ziel zu kommen. Ausdauer, Konzentration, Disziplin und Kreativität entwickeln. Gemeinsam mit anderen.“ Diese waren nur einige der Botschaften, die Philipp Klammsteiner  und Alexander Ebner mit dem Film „The NOX Story. Lebensphilosophie Skateboarding“ den Jugendlichen im Südtiroler Kinderdorf auf dem Dorfplatz näher brachten.

Der Grafikdesigner und Graffitikünstler und natürlich leidenschaftlicher Skateborader Philipp Klammsteiner  und der Filmemacher und Skateboarder Alexander Ebner arbeiteten ein Jahr an dem einstündigen Streifen, der die Geschichte der ehemaligen Mitglieder des NOX Skateboard-Teams beschreibt.

Die jungen Leute erzählen welchen Einfluss die Erfahrungen des Skatens auf ihr heutiges Leben hatte. Es ist eine Geschichte über Freundschaft, Willensstärke, Ausdauer und eine Gemeinschaft, in der es egal ist wie alt du bist, welche Hautfarbe du hast und welche Sprache du sprichst.

Und genau darum ging es an diesem Abend im Gespräch mit den begeisterten Jugendlichen: „Wenn du von etwas überzeugt bist, bleib dran, auch wenn du immer wieder hinfällst, steh auf, mach weiter, lass dich nicht entmutigen. Finde deinen eigenen Stil, sei kreativ. Glaube an dich. Suche die Gemeinschaft mit anderen, die dich so nehmen wie du bist.“

Toni ein 17-jähriger Jugendlicher war besonders begeistert und meint über die beiden Hauptdarsteller: „Auch wenn sie sich die Beine gebrochen haben und sich verletzten, sie haben immer weitergemacht. Sie haben nicht locker gelassen, weil es ihre Leidenschaft war. Sie sind sehr mutig und sind um die halbe Welt gereist, um ihrem Hobby nachzugehen.“

Von: axa

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz