Projekt

HalloCiaoMaroc 2017: Junge Südtiroler entdecken Marokko 

Dienstag, 12. September 2017 | 15:17 Uhr

Bozen – Durch das Projekt HalloCiaoMaroc des Landesamtes für Jugendarbeit und der OEW lernen junge Südtiroler das Leben ihrer Altersgenossen in Marokko kennen.

Vom 29. Juli bis zum 7. August haben 16 Südtiroler Jugendliche deutscher Muttersprache im Alter von 17 bis 22 Jahren am interkulturellen Austauschprojekt HalloCiaoMaroc in Rabat, Marokko, teilgenommen. Dort wurden sie von Familien vor Ort aufgenommen und konnten deren Alltag sowie deren Lebensstil, Lebensgewohnheiten und Bräuche miterleben. Jeden Tag beteiligten sich die jungen Südtiroler an kreativen Workshops und gemeinsamen Austauschmomenten zusammen mit den jungen Marokkanern, indem sie verschiedene Themen aus Politik, Religion, Sexualität und Familie diskutierten.

Ziel des Projektes ist es, den Jugendlichen eine Gelegenheit der Erfahrung und Auseinandersetzung mit einer anderen Kultur zu bieten und ihnen dadurch zu ermöglichen, ihren eigenen Horizont zu erweitern und Träger einer Kultur des Dialogs zu werden. Das Projekt ist vom Amt für Jugendarbeit der Abteilung Deutsche Kultur des Landes in Zusammenarbeit mit OEW (Organisation für Eine solidarische Welt) konzipiert und organisiert.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "HalloCiaoMaroc 2017: Junge Südtiroler entdecken Marokko "


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
witschi
witschi
Universalgelehrter
11 Tage 6 h

ach schau, ausstauschstudenten. bleiben die dann auch in marokko?

krakatau
krakatau
Superredner
10 Tage 12 h

Missbrauchte Jugend durch die “Gutmenschenorganisationen” und Volksverdummung

wpDiscuz