Unter der Leitung des japanischen Dirigenten Yoichi Sugiyama

Haydn Orchester spielt Rossini, Mozart, Beethoven und Britten

Montag, 03. Dezember 2018 | 21:03 Uhr

Auer – Unter der Leitung des japanischen Dirigenten Yoichi Sugiyama spielt das Haydn Orchester in Auer Werke von Rossini, Mozart, Beethoven und Britten.

Das Haydn Orchester gastiert in Auer: Am 4. Dezember verknüpft der Klangkörper unter der Leitung von Yoichi Sugiyama in der Aula Magna der Fachoberschule für Landwirtschaft Klassik und Moderne: Auf dem Programm stehen an diesen Abend die Sinfonia aus dem 1813 in Venedig erstmals öffentlich präsentierten musikalischen Schwank „Il signor Bruschino” von Gioachino Rossini, die Ouvertüre aus der 1791 in Prag uraufgeführten Oper „La clemenza di Tito“ von Wolfgang Amadeus Mozart und die 1934 fertig gestellte „Simple Symphony“ des englischen Komponisten Benjamin Britten. Das Konzert endet dann mit der im Jahr 1800 komponierten ersten Sinfonie des damals erst 30-jährigen Ludwig van Beethoven und klingt damit mit einem der aufregendsten Debütwerke der Musikgeschichte aus. Beginn: 20.00 Uhr.

Der 1969 in Tokio geborene Yoichi Sugiyama studierte Dirigieren bei Emilio Pomarico und Morihiro Okabe sowie Komposition bei Franco Donatoni, Sandro Gorli und Akira Miyoshi. Heute ist er als Dirigent und Komponist in Europa und Japan gleichermaßen erfolgreich tätig. Sugiyama leitete renommierte Orchester wie das Ensemble Modern, das Orchestra Sinfonica Nazionale della Rai, das Tokyo Philharmonic Orchestra, das Klangforum Wien oder das Ensemble dell’ Accademia della Scala in Mailand. 2015 war er composer-in-residence beim „Music from Japan Festival“ in New York. 2014 wurde seine den Opfern der Nuklearkatastrophe in Fukushima gewidmete Komposition „Last Interview from Africa” mit dem Keizo-Saji-Preis der Suntory Foundation for Arts ausgezeichnet. Yoichi Sugiyama lebt in Mailand und unterrichtet an der Accademia Internazionale della Musica “Claudio Abbado”.

 

Von: bba

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz