Meraner Musikwochen

Hilary Hahn spielt in Meran

Freitag, 26. August 2016 | 11:52 Uhr

Meran – Am 29. August setzen des Czech Philharmonic Orchestra und die US-amerikanische Ausnahmesolistin Hilary Hahn das sinfonische Programm der 31. Meraner Musikwochen fort.

Eine Starmusikerin gastiert – wieder einmal – in Meran: Am 29. August gastiert das Czech Philharmonic Orchestra unter der Leitung seines Chefdirigenten Jiří Bělohlávek im Kursaal. Solistin ist an diesem Abend die 3-fache Grammy-Gewinnerin Hilary Hahn (Violine). Auf dem Programm stehen das Concert Românesc von György Ligeti, das Violinkonzert Nr. 5 in A-Dur, KV 219 von Wolfgang Amadeus Mozart und die Sinfonie Nr. 6 in D-Dur, op. 60 von Antonin Dvorák. Das Konzert der 31. Meraner Musikwochen beginnt um 20.30 Uhr.

Das Czech Philharmonic Orchestra wurde 1894 in Prag gegründet. Das erste Konzert im Jahr 1896 leitete Antonin Dvorák. Zwischen den Weltkriegen erreichte das Orchester ein hohes künstlerisches Niveau und erzielte internationale Erfolge. Die eigentliche Zielsetzung dieses Klangkörpers war in erster Linie die Förderung der tschechischen Kultur und des tschechischen Musiklebens. Selbstverständlich ist das Repertoire – wie bei jedem Orchester von Weltruf – umfangreich und vielseitig und umfasst fast alle wirklich großen Werke des Klassizismus, der Romantik und der Moderne. Jiří Bělohlávek war von 1990 bis 1992 Chefdirigent des Czech Philharmonic Orchestra und übt dieses Amt seit 2012 erneut aus.

Vor über zwei Jahrzehnten gab Hilary Hahn ihr professionelles Debüt und hat seither das Publikum mit ihrer Virtuosität, ihren weitgreifenden Interpretationen und ihrem kreativem Repertoire erfreut. Ersten Violinunterricht erhielt sie mit drei Jahren. Mit sechzehn bekam sie die Universitätszulassung am Curtis Institute, nachdem sie bereits ihre Solo-Debüts beim Baltimore und Pittsburgh Symphony Orchestra, beim Philadelphia und Cleveland Orchestra und beim New York Philharmonic Orchestra gegeben hatte. Sie setzte ihre Violinausbildung fort und studierte Sprachen, Literatur und Schreiben. Hilary Hahn hat sechzehn Alben bei der Deutschen Grammophon und bei Sony veröffentlicht, für die sie alle Kritikerpreise erhalten hat. Eine Einspielung der Violinkonzerte von Schönberg und Sibelius brachte Hilary Hahn 2009 ihren zweiten Grammy als beste Solo-Instrumentalistin mit Orchester. Ihren ersten Grammy erhielt sie 2003 für ihr Album mit Konzerten von Brahms und Strawinsky. 2013 veröffentlichte Hilary Hahn „In 27 Pieces: the Hilary Hahn Encores“. Die CD erhielt einen Grammy als beste Aufführung eines Kammermusik- oder Kleinensembles. Dafür hatte sie bei 26 internationalen Komponisten kurze Werke in Auftrag gegeben. Die 27. Zugabe wurde dann in einem offenen Wettbewerb aus über 400 Einsendungen ermittelt

Infos & Tickets

Kartenbüro: Freiheitsstraße 29, Meran

Öffnungszeiten: täglich 9.00 – 13.00 |17.00 – 19.00 Uhr, sonntags geschlossen

Tel. 0473/49 60 30

E-Mail: office@meranofestival.com

www.meranofestival.com

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz