„Alter Wein in neuen Schläuchen“

KBW-Vollversammlung mit Vergabe des Anerkennungspreises

Dienstag, 16. Mai 2017 | 20:39 Uhr

Bozen – „Alter Wein in neuen Schläuchen“, so der Titel des Fachvortrags zur neuen Bibelübersetzung, den Renate Rottensteiner bei der Mitgliederversammlung des Katholischen Bildungswerks (KBW) vortrug. Die Vergabe des Anerkennungspreises für besondere Bildungsveranstaltungen war ein weiterer Höhepunkt der Versammlung.

Hannes Rechenmacher, der Leiter des Katholischen Bildungswerks und Sabine Schön, pädagogische Mitarbeiterin, präsentierten den Jahresrückblick und die Tätigkeitsvorschau: im Jahr 2016 wurden in der Diözese insgesamt 747 Bildungsveranstaltungen mit knapp 24.000 Teilnehmer/-innen durchgeführt. Davon entfallen rund 70% auf die religiöse Erwachsenenbildung, 17% auf das Thema Gesundheit, 8% auf die Persönlichkeitsbildung. Zusätzlich zu zahlreichen Abendveranstaltungen in den Pfarreien, wurden im Jahr 2017 bereits einige größere Bildungsveranstaltungen auf Diözesanebene durchgeführt: die Fachtagung zu Josef Mayr-Nusser, mehrere Schulungen zur Sitzungsleitung für die Pfarrgemeinderatspräsident/-innen, eine mehrtägige Fortbildung zu „Basisinfo Christentum“ für Jugendarbeiter/-innen, ein Seminar zu Naturkosmetik und vieles mehr. Die Vollversammlung genehmigte anschließend die Bilanz und den Haushaltsvoranschlag und entlastete den Vorstand des KBW.

Renate Rottensteiner sprach in ihrem Fachvortrag über die Änderungen der revidierten Einheitsübersetzung und veranschaulichte anhand von konkreten Beispielen die pastoralen Chancen, die die überarbeitete Bibelübersetzung bietet.
Bereits zum vierten Mal wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung der Anerkennungspreis – gestiftet vom Raiffeisenverband Südtirol – für besonders gelungene, innovative oder mutige Bildungsveranstaltungen verliehen. Der erste Platz ging dieses Jahr an Josef Klotzner aus Schenna, dessen Bildungsangebot “Glaskreuze gestalten mit Jugendlichen” bereits seit mehreren Jahren in ganz Südtirol erfolgreich angeboten wird. Außerdem wurde die Katholische Frauenbewegung und das Missionsamt für das gemeinsame Mädchenbildungsprojekt „Ein Bleistift für Bildung“ prämiert sowie Elisabeth Kiem von der Bibliothek und Medienstelle der Diözese für das rasche Aufgreifen eines aktuellen Themas im Rahmen des „Tages der Bibliotheken“.
Markus Felderer, der Vorsitzende des Bildungswerkes, dankte abschließend dem ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterteam, den vielen Referent/-innen und den ehrenamtlichen Organisatoren vor Ort für ihren Einsatz in der Erwachsenenbildung.

Das Katholische Bildungswerk (KBW) ist zuständig für die christliche Erwachsenenbildung in der Diözese. Jedes Jahr wird in den Pfarreien und auf Diözesanebene ein umfangreiches Bildungsprogramm zu den Themen Glaube, Ehe und Familie, Senioren, Persönlichkeitsbildung, Gesundheit, Gesellschaftspolitik und Umwelt, Trauerarbeit und Sterbebegleitung durchgeführt. Auch die Ausbildungen für Mitarbeiter/-innen in den Pfarreien, unter anderem Lektorenschulungen oder Sakramentenkatechese, gehört zum Tätigkeitsbereich des Bildungswerkes.
Informationen zu aktuellen Veranstaltungen und Projekten können der Webseite www.kbw.bz.it entnommen werden.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz