35 Teilnehmer

Lehrgang für Ehrenamtliche in der Bildungsarbeit: Diplome übergeben 

Freitag, 16. Juni 2017 | 12:57 Uhr

Bozen – Insgesamt 35 Interessierte aus allen Landesteilen haben in den vergangenen Monaten den vom Landesamt für Weiterbildung organisierten Lehrgang für ehrenamtlich Tätige in der Bildungsarbeit besucht. Gestern Abend, 15. Juni, hat Bildungslandesrat Philipp Achammer den Teilnehmern im Rahmen einer Feier im Kolpinghaus in Bozen die Diplome überreicht.

“Wir brauchen Bildungsausschüsse mehr denn je in der lokalen Bildungsarbeit”, sagte Landesrat Achammer und ermunterte die Absolventen, ein eigenes Profil für die Bildungsausschüsse zu entwickeln und neue Wege zu gehen, denn die Notwendigkeiten seien von Ort zu Ort unterschiedlich. “Das Netz der sozialen Begegnung ist gerade in kleinen Ortschaften ein Mittel, um der Abwanderung entgegenzuwirken”, betonte Achammer und wünschte den Anwesenden viel Freude mit ihrer Arbeit vor Ort.

Der Lehrgang richtete sich an alle, die bereits in Bildungsausschüssen tätig sind oder sich künftig engagieren möchten und war darauf ausgerichtet, das ehrenamtliche Engagement durch Zusatzqualifikationen zu erleichtern sowie die Bildungsarbeit als Teil des gesellschaftlichen Lebens im Dorf zu stärken. Neben Impulsreferaten wurde überwiegend praxisorientiert an konkreten Fallbeispielen gearbeitet. Die Lernziele bestanden darin, sich und andere dazu zu motivieren, Neues auszuprobieren, Entwicklungen und Bildungsbedürfnisse im Dorf zu erkennen, neue Veranstaltungsformen und Methoden einzusetzen sowie Bildungskonzepte zu erstellen und Projekte zu planen.

Die Bildungsausschüsse, die es in fast allen Südtiroler Gemeinden gibt, haben die Aufgabe, die Vereine bei ihren Initiativen für Weiterbildung zu beraten, zu unterstützen und zu koordinieren.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz