Am 16. Mai um 19.30 Uhr

Magische Klänge auf Schloss Maretsch

Freitag, 10. Mai 2019 | 19:47 Uhr

Bozen – Am Donnerstag, den 16. Mai um 19.30 Uhr erwartet die Besucher auf Schloss Maretsch ein Abend der Extraklasse.

Sabina von Walther (Sopran), Arnaldo De Felice (Oboe) und Cristiano Burato (Klavier) nehmen das Publikum auf eine musikalische Reise mit, die durch die romantischen Harmonien von Schubert und Chopin von Barock- zu zeitgenössischer Musik führt. Alle drei Künstler, Dozenten am Bozner Konservatorium “Monteverdi”, sind international anerkannt und treten sowohl als Solisten als auch in verschiedenen Kammerformationen bekannter Orchester auf.

Der Abend, der mit einem kleinen Umtrunk endet, bietet viele kleine bekannte aber auch weniger bekannte musikalische Glanzstücke, die von den drei Künstlern in einer ungewöhnlichen Formation dargeboten werden: Sopran, Oboe und Klavier.

Unter den Stücken, die auf dem Programm des Abends stehen, ist sicherlich das wunderbare Lied „Waldeinsamkeit“ des Südtiroler Komponisten Ludwig Thuille hervorzuheben. Eine Komposition außergewöhnlicher Schönheit.

Giacomo Fornari, Direktor des Bozner Konservatoriums “Monteverdi”, wird die Besucher mit einigen Gedanken zur Bedeutung der Schönheit in der Musik (und nicht nur) auf den Abend einstimmen. Bereits der große Philosoph Platon war der Überzeugung, dass uns die Musik die wahre Dimension des Schönen lehrt. Schloss Maretsch bildet schließlich den perfekten Rahmen für diese faszinierende Reise voller Musik, Poesie und Schönheit.

Der Eintritt zum Konzert ist kostenlos.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz