Landesbeirat der Eltern unterstützt Initiative

“Mehr Bewegung und Sport” in der Schule

Dienstag, 05. Dezember 2017 | 18:23 Uhr

Bozen – Der Landesbeirat der Eltern (LBE) für die deutschsprachige Schule unterstützt die Initiative “Sport macht Schule”, das Bildungslandesrat Philipp Achammer und Gesundheitslandesrätin Martha Stocker kürzlich vorgestellt haben. Das Paket, das unter anderem die Erhöhung der Sportstunden in den Grund- und Mittelschulen vorsieht, bewertet Beiratsvorsitzende Sabine Fischer als “sehr gut”. Auch die Gespräche, die sie darüber mit verschiedenen Eltern geführt hat, seien positiv verlaufen, erklärt Fischer. Nach ihren Worten ist dies “ein erster Schritt, dem Anliegen der Eltern entgegen zu kommen”. In einer Umfrage des LBE im Jahr 2015 hatten sich Eltern für mehr Sport, Kreativität, Handwerk und Musik (54,4 Prozent) ausgesprochen.

Dem Landesbeirat der Eltern ist es wichtig, dass sich Kinder ohne Zwang, Ängste und Druck bewegen: “Damit unsere Kinder mehr Spaß und Freude an Bewegung und Sport haben, soll nicht Leistung bzw. der Leistungsgedanke im Vordergrund stehen, sondern Spiel und Spaß”, ist die Aussage. Der LBE hofft zudem, dass mit dem Maßnahmenpaket “Bewegung und Sport” auch die “Bewegungspädagogik aus dem Kindergarten weiter fließen kann und die Bewegungsmöglichkeiten innerhalb der Schule und in der freien Natur genutzt werden”. Spazieren, Themenwanderungen und Tanzen seien beispielsweise leistungsfrei, könnten in fast jedes Fach eingebaut werden und entsprächen den Wertvorstellungen des LBE, erklärt Vorstandmitglied Heidrun Goller.

Auf die Schulbesuche von Südtiroler Spitzensportlern im Rahmen der  Sensibilisierungskampagne freut sich der Landesbeirat der Eltern. “Wir wissen es sehr zu schätzen, dass sich die sportlichen Vorbilder unserer Kinder und Jugendlichen die Zeit nehmen, um mit ihnen über die Wichtigkeit von Bewegung zu sprechen. Die gemeinsame Gestaltung einer Sportstunde wird sicher allen Spaß machen. Sport ist wichtig, um eine positive und gesunde Beziehung zum eigenen Körper aufzubauen”, sagt Fischer. Dem Landesbeirat der Eltern sei bewusst, dass die Schule allein nur die Rahmenbedingungen für mehr Bewegung und Sport setzen könne. “Deshalb ist wichtig, dass jede und jeder einzelne von uns, unsere Kinder und Jugendlichen zu mehr Bewegung und Sport motiviert”, fordert Vorstandsmitglied Florian Peer.

Von: ao

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "“Mehr Bewegung und Sport” in der Schule"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
herbstscheich
herbstscheich
Superredner
12 Tage 12 h

eine Möglichkeit- nicht jeden Meter mit dem Schulbuss – sondern zu Fuß ???

wpDiscuz