Internetseiten der Landesberufsschulen vervollständigt

Neuer Webauftritt für weitere vier Berufsschulen

Freitag, 11. Dezember 2020 | 11:41 Uhr

Anfang September wurden die ersten neuen Internetseiten der Landesberufsschulen online gestellt. Nun präsentieren sich weitere vier Schulen im Web modern und zeitgemäß: Es sind dies die Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Salern, die Landeshotelfachschulen in Bruneck und Meran sowie die Landesberufsschule für Handel und Grafik “Johannes Gutenberg” in Bozen.

Alle Schulen verfügen über ein umfangreiches Aus- und Weiterbildungsangebot und bieten darüber hinaus zahlreiche Projekte und Veranstaltungen an, die nun in völlig neuem Layout präsentiert werden.

Neue Webseiten für mehr Sichtbarkeit

“Ein attraktive und pfiffige Webseite gibt einen umfassenden Einblick in die Schule, zeigt die kunterbunte Vielfalt des Schulalltag und weckt die Neugier und vielleicht auch die Lust, dazuzugehören. Schließlich vermittelt sie auch ein wenig das Gefühl, mitten drin zu sein”, betont Maria Magdalena Kranebitter, Direktorin der Landeshotelfachschule Bruneck, das Ausbildungszentrum im Tourismusbereich für das gesamte Pustertal und Gadertal. Derzeit besuchen rund 407 Schülerinnen und Schüler die Schule. Über die neuen Webauftritte der Landesberufsschulen freut sich auch Bildungslandesrat Philipp Achammer: “Die Berufsbildung ist eine wichtige Säule unseres Bildungssystems, das den Heranwachsenden sehr gute Berufschancen ermöglicht. Mit den neuen Webseiten bekommen die berufsbildenden Schulen mehr Sichtbarkeit im Web und Schülerinnen und Schüler sowie Eltern können sich besser orientieren.”

Hoher Standard

Die Webseiten sind mit einem innovativen Content Management System ausgestattet, benutzerfreundlich und passen sich dank “responsive design” allen mobilen Endgeräten (Smartphones, Tablet) an. Alle Schulen haben dieselbe Navigationsstruktur: So sollen sich die Besucher der Webseiten leicht und schnell zurechtfinden. Die Kurse der Aus- und Weiterbildung laufen zentral über das Weiterbildungsportal https://weiterbildung. buergernetz.bz.it.

Einheitlicher Auftritt

Weitere 15 deutsch- und sieben italienischsprachige Berufsschulen erhalten in den nächsten Monaten eine neue Webseite. Das Besondere daran: Unter dem gemeinsamen Dach des Landes Südtirol präsentieren sich die Berufsschulen erstmals in einheitlicher Weise. Das neue Webportal der Landesberufsschulen wird in enger Zusammenarbeit zwischen der IT-Landesabteilung, den Bildungsdirektionen, den deutsch- und italienischsprachigen Berufsschulen des Landes und der Südtirol Informatik AG (SIAG) realisiert.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt, Eisacktal, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz