15. März fett im Kalender anstreichen

Open Day an der unibz

Montag, 11. März 2019 | 17:24 Uhr

Bozen – Wer Interesse an einem Studium an der unibz hat, sollte sich den 15. März fett im Kalender anstreichen: Der Open Day bietet eine einmalige Gelegenheit, das Angebot der dreisprachigen Universität und das Studierendenleben kennenzulernen.

Open Day, Tag der offenen Tür, heißt es einmal mehr am 15. März 2019 an der unibz. Mit anderen Worten: Zwischen 8.30 und 14.00 Uhr wird allen Interessierten in einem vielfältigen Programm ein umfangreicher Einblick in die Universität, ihre Bachelor- und Masterstudiengänge und sonstigen Angebote und Infrastrukturen geboten. Dazu gehören auch weitere wichtige Aspekte des Studierendenlebens wie etwa die Besichtigung der verfügbaren Wohnheime.

Eine Neuheit in diesem Jahr ist eine Tour zum NOI Techpark, für die vom Campus Bozen aus Busse organisiert werden (Abfahrt Dominikanerplatz). In den kommenden Jahren wird die Freie Universität Bozen auf dem Gelände in Bozen-Süd mit der neuen Fakultät für Ingenieurwesen weiterwachsen. „Bereits heute sind im NOI Techpark viele interessante Labors angesiedelt, in denen unsere Forscherinnen und Forscher in so unterschiedlichen Bereichen wie Energiegewinnung aus Biomasse, Lebensmitteltechnologie, Design oder Datenverarbeitung zusammen mit Unternehmern arbeiten“, so der Rektor der Freien Universität Bozen, Prof. Paolo Lugli. Einen Einblick in die facettenreiche Forschung der unibz geben am Open Day Führungen in deutscher (13.00 Uhr) und italienischer Sprache (14.00 Uhr).

Immer größer wird jedes Jahr auch das Angebot an Studiengängen der unibz. Nach den Neuheiten Holzingenieurwesen und dem Studienzweit Automation im Vorjahr werden beim Open Day 2019 erneut zwei komplett neue Studiengänge vorgestellt: ein Bachelor für Wirtschaftsinformatik, mit den Schwerpunkten Digital Finance und Financial Markets sowie Digital Marketing und Advertising, sowie ein Masterstudiengang für angewandte Linguistik an der Fakultät für Bildungswissenschaften. Das erste Ausbildungsangebot der unibz im Bereich der Linguistik wird seine künftigen Abgänger für eine Vielzahl an Tätigkeiten in der Sprachforschung und Sprachförderung, im Bereich von Sprachtechnologien und als Sprachexperten im Bereich der Kommunikation qualifizieren.

Der reformierte Master in Verwaltung und Politik öffentlicher Institutionen wird mit seinen beiden neuen Studienzweigen vorgestellt: Öffentliche Politik und öffentliche Verwaltung. Auch der Bachelor in Sozialarbeit wird in seiner neuen Form präsentiert, mit spezifischen Lehrveranstaltungen zu Sozialarbeit, Forschungsmethodik, Sozialpolitik, Recht und Organisation von Sozialdiensten. Auf dem Programm steht schließlich auch die Präsentation des neuen Bachelors im Bereich der Agrarwissenschaften, der ab dem kommenden akademischen Jahr unter dem Titel Agrar-, Lebensmittel- und Bergumweltwissenschaften angeboten wird. Auch alle Studiengänge am Campus Brixen und Bruneck werden an diesem Tag am Campus Bozen präsentiert.

Für alle Studiengänge bietet sich am Nachmittag des 15. März die Möglichkeit, die für die Studienzulassung notwendigen Sprachprüfungen zu absolvieren. „Neben der Chance, die unibz in wenigen Stunden in all ihren Facetten kennenzulernen, ist diese Gelegenheit, schon frühzeitig zu den Sprachprüfungen anzutreten, sicherlich einer der großen Vorteile des Open Day“, sagt der Leiter der Servicestelle Studienberatung Mario Burg.

Auch für den Open Day selbst ist eine Online-Anmeldung vorab zu empfehlen. Bei mehr als 1.000 Teilnehmenden kann so die Warteschlage am Morgen des 15. März vermieden werden. Alle Infos, das Programm und Links zum Open Day unter www.unibz.it/openday.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz