Am 24. Oktober

Pfarrgemeinderatswahl in den 281 Pfarreien der Diözese

Donnerstag, 21. Oktober 2021 | 11:10 Uhr

Bozen – Die 281 Pfarreien der Diözese Bozen-Brixen erneuern am kommenden Sonntag, 24. Oktober 2021, ihre Pfarrgemeinderäte. An diesem Tag sind alle Gläubigen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, eingeladen, ihre Vertreterinnen und Vertreter für den Pfarrgemeinderat der eigenen Pfarrei zu wählen. Bischof Muser ruft dazu auf, an der Wahl teilzunehmen: „Der Pfarrgemeinderat ist heute wichtiger denn je. Durch den Einsatz der Männer und Frauen im Pfarrgemeinderat kann es gelingen, vor Ort eine lebendige Gemeinschaft zu bewahren und aufzubauen.“

Die Entwicklung der christlichen Gemeinde vor Ort wird wesentlich vom Pfarrgemeinderat mitgestaltet. Die 281 Pfarreien in der Diözese Bozen-Brixen wählen am kommenden Sonntag, 24. Oktober 2021, ihre Pfarrgemeinderäte. Die Pfarrgemeinderatswahl erfolgt mit amtlichem Stimmzettel (mit Pfarrstempel), wobei die Wahlberechtigten den Stimmzettel in der jeweils ortsüblichen Gepflogenheit entweder nach Hause zugestellt (falls in Wahllokalen gewählt wird) oder in der Kirche (falls dort gewählt wird) erhalten. Informationen zu den Wahlmodalitäten werden in den pfarrlichen Medien vor Ort veröffentlicht oder bei den Gottesdiensten gegeben.

Die Pfarrgemeinderatswahlen stehen unter dem Motto „Nahe und gemeinsam“. Durch dieses Begriffspaar soll zum Ausdruck gebracht werden, dass die Pfarreien nahe an den Menschen sind und dass die Mitglieder des Pfarrgemeinderates gemeinsam einen Weg gehen. Gemeinsam mit den Priestern gestalten die Frauen und Männer im Pfarrgemeinderat das Leben und die Entwicklung der Pfarrgemeinde.

Bischof Ivo Muser unterstreicht, dass jede bei der Pfarrgemeinderatswahl abgegebene Stimme das Engagement der Pfarrgemeinderäte für das christliche Leben in unseren Dörfern und Stadtvierteln würdigt und ruft zur Teilnahme an der Wahl, aber auch zur persönlichen Teilhabe in der eigenen Pfarrgemeinde, auf: „Bringen Sie ihre Stimme ein, zeigen Sie auch durch Ihre physische Präsenz Ihre Wertschätzung für den Dienst der Pfarrgemeinderäte, die sich ehrenamtlich für unser aller Wohl in der Pfarrei engagieren. Und vergessen Sie nicht: damit die Pfarrei lebendig bleibt, braucht es auch Ihren ganz konkreten Einsatz und Beitrag. Es freut die gewählten Pfarrgemeinderäte sicher, wenn sie von vielen Seiten Hilfe und Unterstützung erfahren!“

Der Wahlaufruf von Bischof Muser im Wortlaut: www.bz-bx.net/de/news/detail/pfarrgemeinderatswahlen-2021-muser

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Pfarrgemeinderatswahl in den 281 Pfarreien der Diözese"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
1976
1976
Grünschnabel
1 Monat 17 Tage

Kein Weihwasser dafür aber ein Desinfektionsmittel beim Eingang. Mich wundert dass noch nicht die Green Pass Pflicht eingeführt ist, dann braucht es Desinfektionsmittel auch keines mehr und man kann den Laden zusperren

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 17 Tage

Warum GreenPass?
Reicht der Heilige Geist nicht? 😉

Gscheida
Gscheida
Superredner
1 Monat 17 Tage

Mi wunderts ehrlich gsog iborhaupt net, dass sich in viele Ortschaften koane Kandidaten überreden lossen, sich für den Pfarrgemeinderat aufzustellen!

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Mich wunderts schon…sonst ist Herr und Frau Möchtegscheid Südtiroler auch in jedem Gremium und Kuckucksverein zu finden….aber wenn’s um den Glauben geht ziehen viele Landsgenossen von dannen….zum Schämen! Aber dann gross verstehen und etwas von Treue schwafeln…

wpDiscuz