Experte spricht über Frieden und Konflikt im Nahen Osten

Prof. Hafez Haidar trägt vor

Donnerstag, 07. Dezember 2017 | 22:40 Uhr

Bozen – Wie sehr aktuell Frieden und Konflikt heute sind, zeigen die jüngsten Nachrichten aus dem Nahen Osten. Prof. Hafez Haidar, nominiert für den Friedensnobelpreis 2017, trifft die Medien am Montag, 11. Dezember 2017, um 9.30 Uhr in der rechtswissenschaftlichen Gemeindebibliothek am Rathausplatz 5 in Bozen.

Internationales Institut für Europäische Studien “A. Rosmini”

Prof. Haidar wird dann um 18.00 Uhr im Festsaal der Gemeinde in der Gumergasse 7 – unter der Schirmherrschaft der Stadt Bozen und in Zusammenarbeit mit der Upad-Stiftung und dem Friedenszentrum – den frei zugänglichen Vortrag über das Thema „Können heute Kulturmenschen und Kulturschaffende Akzente für eine globale Allianz für Frieden und Sicherheit setzen?“ abhalten.

Prof. Hafez Haidar (Libanon) ist Universitätsprofessor, Schriftsteller und Übersetzer. 2017 wurde er für den Friedensnobelpreis nominiert. Er ist emeritierter Akademiker, Präsident verschiedener Menschenrechtskomitees, Ritter der italienischen Republik und internationaler Direktor der “Camerata dei Poeti” in Florenz und einer der führenden italienischen Übersetzer, u.a. von Khalil Gibrans, libanesicher Dichter, Maler und Philosoph.

Locandina_Plakat_Conferenza_Vortrag_Prof_Hafez_Haidar_11122017

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz