Kunstwerk aus Recycle-Material im Landeskrankenhaus Bozen

Recycling-Art: Bozner Dom in Miniatur

Dienstag, 18. Dezember 2018 | 12:57 Uhr

Bozen – Der Bozner Dom in Miniatur begeistert heuer die Besucher, die in diesen Tagen durch das Atrium des Landeskrankenhauses Bozen gehen.

Mauro Walzl, Mitarbeiter des Pharmazeutischen Dienstes des Gesundheitsbezirks Bozen, hat sich der Materialien bedient, die sonst eher den Weg in den Müll gefunden hätten. Er erstellte ein großartiges Werk – fast ausschließlich aus Abfällen wie Knöpfen, Waschmittelbehälter, Nylon- und Polystyrolverpackungen und Kartons.

Mauro hat sich dafür entschieden, den Bozner Dom nachzubilden, da dieser die Stadt in der er lebt und die er liebt, am besten repräsentiert.

Die Entscheidung Recyclingmaterial zu verwenden und diese Herausforderung anzunehmen, wurde bewusst aus Respekt und Liebe zur Natur getroffen. „Ich habe über dreihundert Stunden daran gearbeitet. Für mich war es eine einmalige Erfahrung: einerseits befreiend für den Geist und zugleich besänftigend für die Seele“, so Mauro Walzl.

Der Bozner Dom in Miniatur wird noch bis zum 6. Jänner 2019 im Atrium des Landeskrankenhauses ausgestellt sein.

 

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz