Genreübergreifende Klänge und Geschichten voller Bilder

Steinegg Live In Blues 2019 – mit sensationellem Gast

Dienstag, 05. März 2019 | 19:52 Uhr

Steinegg – Auch heuer geht die kleine aber feine Konzertreihe „Steinegg Live In Blues“ wieder über die Bühne – und es wird dabei eine absolute Sensation geben: „Bayou Side feat. Herbert Pixner“. Nicht minder interessant ist freilich auch das Konzert des Gitarrenvirtuosen Gottfried Gfrerer aus Österreich. Er zählt zu den besten Slide-Gitarristen Europas und spürt seit vielen Jahren den Ursprüngen des Blues nach. Sein zentrales Element ist dabei die Resonanzgitarre aus den 1930-er Jahren.

Während das Konzert von „Bayou Side feat. Herbert Pixner“bereits ausverkauft ist – die wenigen verfügbaren Tickets waren innerhalb von 16 Minuten nach Vorverkauf-Start vergriffen -, gibt es derzeit noch einige Karten für das Konzert von Gottfried Gfrerer.

Gottfried David Gfrerer gilt als einer der besten Slide-Gitarristen Europas. Er mixt Rootsmusik aus den USA und Europa mit modernen Strömungen. Archaische Elemente, verschmolzen mit virtuosen Passagen, prägen seine unverkennbaren Lieder. An seinen exquisiten Stücken und Liedern werkt er ebenso sorgfältig, wie er seine Resonator-Gitarren baut.

Gfrerers einzigartiger Gitarrensound ist mittlerweile unter „Gfrerersound“ in der Musikwelt bekannt – mit ein Grund, warum er auch international Erfolge feiern kann und als Dozent an die „London Music School“ geholt wurde. Trotz – oder gerade wegen – dieser stilistischen Bandbreite und dem unverwechselbaren Stil bilden seine Songs eine abwechslungsreiche Einheit, die man gehört haben muss.

Sein neues Album präsentiert er nun auch live in Südtirol bei der Konzertserie “Steinegg Live In Blues”.

Ein Jahr lang hat, sich Gottfried David Gfrerer in ein altes unbewirtschaftetes Bauernwirtshaus in den Kärntner Nockbergen zurückgezogen – mit einem Dutzend National Resonatorgitarren aus den 1930-ern, Bleistift und Papier sowie einem Handyrecorder. Herausgekommen ist dabei sein neues Soloalbum „Polychrome“.

Gfrerer hat die Songs in der alten Gaststube live aufgenommen. Geschrieben und eingespielt wurden die Stücke auf den sagenumwobenen Holz-Triolian-Gitarren der Firma National, die nur kurz 1928/29 in Los Angeles, Kalifornien gebaut wurden. Jedes Lied auf einer anderen Gitarre. Österreichs Grammy Juror und Spezialist für Gitarrensounds Eric Spitzer-Marlyn mischte die Aufnahmen, gemastert wurde anschließend von Kevin Nix in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee.

Im Titel „Polychrome“ spiegelt sich Gfrerers Musik wieder: ein genreübergreifender Klangkosmos zwischen Americana wie Blues, Hokum, Ragtime, Hawaii, Swing, frühem Jazz und europäischen Einflüssen wie britisch-keltischen Folk, aber auch Klassik mit den Farben des Impressionismus und der Melancholie des Kärntnerliedes. Er verwebt dabei in schlicht anmutender Virtuosität verschiedenste Spieltechniken – von archaischen Slideklängen bis hin zu ausgeklügelten, modernen, polyphonen Fingerstyle-Arrangements. Gfrerer inszeniert damit sein Sammelsurium an zeitlosen Liedern im Soundgewand der 30-er Jahre mit einem Hauch von Italo Western in Cinemascope Format.

Seine Texte sind kleine und große Geschichten voller Bilder. Basierend meist auf Nebensätzen, wie Marlene Dietrichs „You never know ahead of time,“ Oliver Hardys „The smell of new – mown hay is in the air“ oder aber auch Shakespeares “Life is brittle” – es sind die Fußnoten des Lebens, die für ihn die Welt wirklich bewegen.

“The wooden Triolians – eine Hommage an die vergessenen Gitarren”. Nach dem Hawaii Musiker King Bennie Nawahi und dem „singing Cowboy“ Carl T. Sprague, wurde nun erstmals seit 1929 ein ganzes Album mit diesen Gitarren aufgenommen.

Überraschungskonzert von “Bayou Side”

Es ist eine Sensation, ein absolutes Überraschungskonzert und ein einzigartiges noch dazu. Und trotzdem wird es eine kleine, feine Geschichte sein. Denn nur 90 Menschen werden dieses Konzert-Highlight live miterleben dürfen. Und genau das ist auch das Besondere an “Steinegg Live In Blues”.

Am 23. März wird der Brunecker Ausnahme-Gitarrist und Sänger Hubert Dorigatti, italienischer Preisträger des internationalen Blueswettbewerbs „International Blues Challenge (IBC)“ in Memphis – Tennessee, zusammen mit seinen Mitstreitern Klaus Telfser (Bass) und Matteo Giordani (dr.) in Steinegg aufspielen. Das Trio ist längst bekannt unter dem Namen “Bayou Side” – und jetzt kommt´s: Ebenfalls mit dabei sein wird Herbert Pixner, von dem man weiß, dass tief in seinem Herzen auch der Blues eine große Rolle spielt.

Bayou Side feat. Herbert Pixner – einer der besten Bluesgitarristen Italiens und Europas trifft damit auf “den” Star der modernen Volksmusik-Szene. Zwei Virtuosen, begleitet von den stabilen Basslinien eines Klaus Telfser und den sensiblen Rhythmen eins Matteo Giordani, werden dabei dem Blues frönen und der Einmaligkeit des Seins neues Leben einhauchen.

STEINEGG LIVE IN BLUES 2019 – im Detail:

Freitag, 22. März 2019  – Gottfried Gfrerer – solo (A) (Blues & Roots & Gfrerer-Sound)
Kulturhaus (Vereinshaus) Steinegg bei Bozen
Beginn: 20.30 Uhr / Einlass 20.00 Uhr
Eintritt: 18,00 Euro

Samstag, 23. März 2019  – Bayou Side feat. Herbert Pixner (I)  – (Traditional-Blues mit unglaublichem Gast)
Kulturhaus-Bühne (Vereinshaus) Steinegg bei Bozen
Beginn: 20.30 Uhr / Einlass 20.00 Uhr
Eintritt: 30,00 Euro – AUSVERKAUFT!

Line Up – Die Musikers:
Hubert “Hubi” Dorigatti: Gitarren, Gesang
Klaus Telfser: Bass
Matteo Giordani: Drums
very special guest: Herbert Pixner (Steirische, Klarinette, Flugelhorn, Sax …)

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz