Stiftung Südtiroler Sparkasse fördert wieder Projekte

Stiftungsrat genehmigt Budget 2023 im Ausmaß von 8,8 Mio. Euro

Freitag, 28. Oktober 2022 | 11:10 Uhr

Bozen – Gute Nachrichten gab es bei der Sitzung des Stiftungsrates vom 27.10.2022. Für das Jahr 2023 wurde erneut ein Förderbudget in der Höhe von 8,8 Mio. Euro verabschiedet. Somit kann die Stiftung ab Januar 2023 auf ein gleich hoch dotiertes Förderbudget wie im nun bald zu Ende gehenden Jahr zurückgreifen.

Im Rahmen der Oktobersitzung des Stiftungsrates – dem obersten Führungsgremium der Stiftung Südtiroler Sparkasse – wurden die Budgetzahlen für das Bilanzjahr 2023 festgesetzt. Mit einem vielfältigen Tätigkeitsplan wird die Stiftung auch im Jahr 2023 verschiedene Projekte und Initiativen aus den vorrangig berücksichtigten Förderbereichen Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung, Soziales und Philanthropie, Umwelt sowie Familie und verbundene Werte begleiten und unterstützen.

Bereits das Budget für das Jahr 2022 konnte sowohl dank einer außerordentlichen Dividendenausschüttung aus dem gleichnamigen Bankhaus als auch aufgrund der guten Verwaltung des Stiftungsvermögens gesteigert werden. Dass der gleiche Betrag nun auch für das Jahr 2023 wieder bestätigt wird, hängt damit zusammen, dass sich in der Bilanzvorschau für das laufende Jahr ein ebenso guter Abschluss abzeichnet.

Den bisher vorrangig berücksichtigten Förderbereichen wie Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung, Soziales und Philanthropie, Umwelt sowie „andere Förderbereiche“ wurde im vergangenen Jahr erstmals der Bereich „Familie und damit verbundene Werte“ hinzugefügt.

Diesbezüglich konnten im laufenden Jahr erste positive Erfahrungen gesammelt werden, wobei verschiedene Initiativen und Projekte unterstützt werden konnten, die grundsätzlich auch im kommenden Jahr die Voraussetzung haben, gefördert und unterstützt zu werden. Hierüber wird in ausführlicher Form im jährlichen Tätigkeitsbericht (Almanach) noch Bericht erstattet werden.

Erneut möchte die Stiftung auch im kommenden Jahr ihr Engagement im Bereich des Natur- und Umweltschutzes verstärken: Eine nachhaltige Entwicklung des Lebensraumes unter Rücksicht auf Natur und Umwelt ist für nachkommende Generationen von elementarer Bedeutung. Diesbezüglich ist es äußerst wichtig, verstärkt junge Menschen einzubinden und ihnen Gehör zu schenken. Ebenso wird die Stiftung weiterhin großes Augenmerk auf die Betreuung der dritten Lebensphase und den Bereich Soziales und Philanthropie legen.
Stiftungspräsident Prof. Konrad Bergmeister zeigte sich erfreut, dass die Stiftung im Jahr ihres 30-jährigen Bestandsjubiläums mit der Verabschiedung des Tätigkeitsprogrammes erneut ein starkes Signal in Richtung Förderpartner geben kann und dadurch ihrer Rolle als verlässlicher Förderer des ehrenamtlichen, kulturellen und sozialen Engagements auf Landesebene gerecht wird.

Die Bereichszuteilung der für die Fördertätigkeit bestimmten 8.800.000.- Euro basiert auf einer Hochrechnung der Jahresabschlussbilanz zum 31.12.2022 und kann im Detail wie folgt dargestellt werden (für weiterführende Informationen siehe auch: www.stiftungsparkasse.it).

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz