Zehnmal fünf Minuten Dialektwissen mit Humor

Südtirols Dialekte im Hörformat

Donnerstag, 14. Oktober 2021 | 17:19 Uhr

Bozen – Wissen Sie, warum wir Mädchen im Südtiroler Dialekt auch „gitschn“ nennen? Woher kommen Wörter wie „in galing“, „feart“ oder „sierig“? Wie unterscheidet sich Südtirols Osten vom Westen dialektal? Diese und viele andere Fragen beantwortet der Podcast „Kurz & sprachlich – Südtirolerisches mit Hannes und Sofie“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut.

Das frei erfundene junge Paar Hannes und Sofie – gesprochen von den Schauspielern Max G. Fischnaller und Viktoria Obermarzoner – plaudert sich auf humorvolle Art durch allerlei Dialektwissen.

Von den insgesamt zehn Folgen sind die ersten fünf nun erschienen. Sie dauern jeweils ca. fünf Minuten, hörbar auf Spotify, YouTube, der Homepage des Südtiroler Kulturinstituts oder Apple Podcasts. Die weiteren Folgen erscheinen bis zum 15. November immer montags neu. Passend zu den Podcasts gibt es außerdem ein umfangreiches Online-Dialektquiz auf www.sprachquiz.org.

Alle bereits erschienenen Folgen findet man hier:
https://kulturinstitut.org/sprachstelle/publikationen/podcast.html

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Südtirols Dialekte im Hörformat"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
4 Tage 2 h
wpDiscuz