Helmut Zierl in der Rolle des Willy Loman

“Tod eines Handlungsreisenden” mit deutscher Starbesetzung

Freitag, 16. November 2018 | 19:18 Uhr

Schlanders/Meran/Brixen – Arthur Millers Theaterstück „Tod eines Handlungsreisenden“ erhielt zahlreiche Auszeichnungen und wurde mehrfach verfilmt. Millers Charakterstudie eines Menschen, der in einer profitorientierten Gesellschaft zum Verlierer werden muss, ist nach wie vor hochaktuell. In der Inszenierung des Alten Schauspielhauses Stuttgart überzeugt der aus dem Fernsehen bekannte Helmut Zierl in der Rolle des Willy Loman.

Willy Loman wird nach jahrzehntelangem Vertreterdasein von seiner Firma vom jungen Chef als nicht mehr verwendungsfähig entlassen. Er hat nicht Schritt halten können mit den zeitbedingten Veränderungen in seinem Kundenkreis und fühlt sich nun als Opfer einer Wegwerfgesellschaft. Von seinem Freund leiht er sich Geld, um seiner Familie weiterhin den erfolgreichen Handelsagenten vorzugaukeln. Auch für seine Söhne Happy und Biff träumt er immer noch den großen amerikanischen Traum. Biff, dem auf Grund seiner sportlichen Leistungen in der Schule die Welt offenzustehen schien, empfindet die Hoffnungen, die sein Vater immer noch in ihn setzt, als Belastung, wagt aber erst am Ende des Stücks, diesem zu gestehen, dass er weder die Veranlagung noch die Fähigkeiten besitzt, jener Super-Geschäftsmann zu werden, als den der Vater ihn sieht. Und als Biff gegen die Lebenslügen seines Vaters revoltiert, spitzt sich der Familienkonflikt immer weiter zu. Als Lomans Versagen in die Katastrophe zu münden droht, kann er Verdrängung und Selbstlüge nicht mehr aufrecht halten und tötet sich mithilfe eines vorgetäuschten Autounfalles, der es seiner Familie erlauben soll, wenigstens die Versicherungssumme zu kassieren.

Helmut Zierl spielt die Figur des Willy Loman sehr ausdrucksstark und zeigt alle Facetten der zerrissenen Persönlichkeit auf. Ihm zur Seite steht eine beeindruckende Schauspieltruppe, die die einzelnen Charaktere großartig herausarbeitet und dafür bei den zahlreichen Aufführungen immer wieder starken Applaus erntete.

Die Gastspiele des Alten Schauspielhauses Stuttgart finden am 28. November 2018 im Kulturhaus „Karl Schönherr“ in Schlanders, am 29. November im Stadttheater in Meran und am 30. November im Forum in Brixen statt. Beginn: jeweils um 20.00 Uhr.

Karten gibt es im Südtiroler Kulturinstitut und bei Athesia Ticket. Infos unter 0471 313800, im Internet: www.kulturinstitut.org

Unterstützt wird das Gastspiel von der Zahnarztpraxis Dr. Spinell und der Kanzlei für Steuer- und Wirtschaftsberatung Skocir – König – Kiem, subventioniert von der Südtiroler Landesregierung, Abteilung Deutsche Kultur.

Von: bba

Bezirk: Burggrafenamt, Eisacktal, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz