UploadSounds 2018

Vier Projekte gewinnen den #Call #2

Montag, 26. November 2018 | 17:20 Uhr

Bozen – Es kamen viele Anfragen aus der gesamten Euregio für den zweiten Aufruf von UploadSounds 2018, mehr als 17 Gruppen, die alle einen Wunschtraum hegen! Dies sind die Namen der Gewinner: drei junge Künstler und Bands aus dem Trentino Alvise Osti, Poor Works und The Bankrobber sowie die Gruppe Another Vision aus Tirol.

Unter den eingereichten Projektblättern waren viele aus dem Bereich der Plattenproduktion. Aber auch das Interesse an der Produktion von Musikvideos nimmt zu. Gerade aus diesem Bereich stammen die vier Projekte, die die Kommission ausgewählt hat. 80 Prozent der Projektkosten werden übernommen. Bis zum 31. Dezember 2018 werden die Projekte umgesetzt.

Alvise Osti ist 22 Jahre alt und ist ein Singer-Songschreiber aus Pergine Valsugana. Viele Jahre spielte er als Gitarrist in einer Band. Dann – im Jahr 2016 – begann er sein Solo-Projekt und trat von Anfang an mit selbstgeschriebenen Songs als “One Man Band” bei den verschiedensten Gelegenheiten auf. Der junge Singer-Songwriter hat seine Anfrage für ein Musikvideo-Projekt eingereicht: Es geht um einen Kurzfilm, der zu seinem Song „Coraggio” passt.

Another Vision ist ein 2015 gegründetes musikalisches Duo aus Innsbruck und Wien, das mit peppigen elektronischen Arrangements irgendwo zwischen Synth-Pop und Electronica zu überzeugen weiß. Auch sie haben sich dafür entschieden, ein Videoprojekt beim Call einzureichen.

Die Band The Bankrobber aus Riva del Garda gibt es in ihrer jetzigen Formation seit 2008 mit Emmanuele Peppino Pepè (Schlagzeug), Lorenza Lory Piccinelli (Gitarre), Giacomo Jack Oberti (Gitarre und Stimme) und Andrea Villuz Villani (Bass). Die Band präsentiert sich mit Klängen, die an die Strokes, Stranglers, Beatles und an England erinnern – ohne ihre italienische Muttersprache zu verleugnen.

Das letzte Video, das vom Call UploadSounds zu 80 Prozent mitfinanziert wird, stammt von der Band Poor Works, die seit 2008 britischen Sound spielen. Ihr Repertoire ist eine Hommage an die Geschichte des Britisch Pop und Rock, von den Beatles bis zu den Rolling Stones, von Queen bis Coldplay, von Who zu Oasis. Mehrere Alben und Singles haben sie bereits veröffentlicht und sich in den Jahren künstlerisch immer weiterentwickelt. Alles begann 2012 mit dem Album „Colors Of Us“ und später mit „Sunday“. Ab 2015 fanden sie zum italienischen Gesang zurück. Vor kurzem ist dann ihr neues Album „Strade“ herausgekommen.

Weitere Informationen: www.uploadsounds.eu

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz