Vortrag im Rahmen der Gesundheitstage

„Volkskrankheit Rheuma“ in Prad

Donnerstag, 29. März 2018 | 18:35 Uhr

Prad a. St. – Vor kurzem fand im Bürgersaal von Prad und im Rahmen der Gesundheitstage Prad ein Vortrag über die „Volkskrankheit Rheuma – ein Leiden mit vielen Gesichtern“ mit Dr. Armin Maier, dem bekannten Rheumatologen und Leiter der Rheumaambulanz Bozen, statt. Organisiert wurde der Vortrag von der KVW-Ortsgruppe Prad in Zusammenarbeit mit der Rheuma-Liga Südtirol. Zahlreiche Teilnehmer waren der Einladung zum Vortrag gefolgt.

Nach den Grußworten von Herrn Erich Saurer vom KVW-Prad berichtete Frau Rita Tedoldi, die Bezirksleiterin der Rheuma-Liga im Vinschgau, über ihre Erfahrungen mit Rheuma und stellte dem Publikum die Therapieangebote der Rheuma-Liga speziell im Bezirk Vinschgau vor. Die Vorstandsmitglieder der Rheuma-Liga, Stefan Oberleiter, Wilhelmine Faes und Birgit Kaschta gingen auf die landesweiten Angebote der Rheuma-Liga wie Bewegungstherapiekurse, Wanderungen, Kur- und Therapiefahrten, das Beratungstelefon „Rheumafoon usw. ein und berichteten auch vom Einsatz ehrenamtlich tätiger Mitglieder des Vorstandes für die Anliegen der Rheumapatienten in Südtirol. Erwähnt wurde das Bemühen um Ticketbefreiungen, verkürzte Wartezeiten für rheumatologische Visiten sowie für ein landesweit koordiniertes Kompetenzzentrum für Rheuma.

Danach referierte Dr. Armin Maier über verschiedene rheumatische Krankheitsbilder wie Arthrose, rheumatoide Arthritis, Gicht, Morbus Bechterew, Fibromyalgie usw. Er erläuterte, dass viele dieser rheumatischen Erkrankungen nicht nur schmerzhaft seien, sondern oft chronisch verlaufen und zu Invalidität führen könnten. Eine frühe Diagnose und die richtige Behandlung seien laut Dr. Maier deshalb wichtig, um Folgeschäden zu vermeiden. Das geplante und in Zukunft landesweit tätige Kompetenzzentrum solle in Zukunft dazu beitragen, sowohl die Wartezeiten als auch die Anfahrtswege für Patienten zu verkürzen. Dr. Maier berichtete auch über neue Medikamente, mit denen sich viele rheumatische Erkrankungen gut behandeln ließen und räumte auch mit dem Vorurteil auf, dass Rheuma, wie oft angenommen, nur ältere Menschen betreffe. Auch Kinder könnten betroffen sein und seit 2017 gebe es innerhalb der Rheuma-Liga speziell eine Gruppe von Kindern mit Rheuma, die von Frau Birgit Kaschta betreut werde. Im Anschluss ging Dr. Maier noch auf die vielen Fragen der Anwesenden zum Thema ein.

Die Rheuma-Liga bedankt sich an dieser Stelle nicht nur bei Dr. Armin Maier, der die Vorträge in seiner Freizeit und unentgeltlich hält, sondern auch bei Frau Dr. Annegret Rück vom Bildungsausschuss der Gemeinde Prad und allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Der nächste Vortrag zum Thema wird am Donnerstag, den 5 April im Pfarrzentrum von Auer stattfinden. Der Eintritt ist wie immer frei und alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Von: ao

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "„Volkskrankheit Rheuma“ in Prad"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Superredner
21 Tage 22 h

prost….

wpDiscuz