Prissianer Steinbogenbrücke unter Denkmalschutz

“Wunderbares historisches Wahrzeichen”

Dienstag, 12. Oktober 2021 | 15:32 Uhr

Prissian – Die Steinbogenbrücke in Prissian wird unter Schutz gestellt. Die Landesregierung hat heute die neue direkte Denkmalschutzbindung genehmigt.
­­
Auf Antrag von Landesrätin Maria Hochgruber Kuenzer hat die Landesregierung in ihrer heutigen Sitzung beschlossen, die Steinbogenbrücke in Prissian in der Gemeinde Tisens unter direkten Denkmalschutz zu stellen. “Es handelt sich um ein wunderbares historisches Wahrzeichen, das wir mit der Unterschutzstellung für künftige Generationen erhalten wollen”, unterstreicht die für Denkmalpflege zuständige Landesrätin Hochgruber Kuenzer.

Die überdachte Steinbogenbrücke in Prissian ist erstmals 1308 urkundlich erwähnt worden. Ein weit gespannter Bogen mit gemauerter Brüstung wird unterbrochen von Pfeilern, auf denen ein mehrfach erneuertes und repariertes Holzdach mit Schindeleindeckung aufsitzt.

Landeskonservatorin Karin Dalla Torre hatte im Juni dieses Jahres für die Steinbrücke das kulturelle Interesse festgestellt und das Verfahren für eine direkte Denkmalschutzbindung eröffnet. “Wir waren der Meinung, dass die Brücke bereits unter Schutz steht. Dem war nicht so, sie wurde aber immer so behandelt. Nun wird die Unterschutzstellung nachgeholt”, erklärt Dalla Torre.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "“Wunderbares historisches Wahrzeichen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Knedl
Knedl
Tratscher
5 Tage 18 h

Nor megs wenigsten a alternative bauen und de so stian lossen wiasa isch … de isch nimmer zeitgerecht und viel zu eng…

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
5 Tage 3 h

Obr Knedl sein zeitgrecht, heint af mittog – drei mindestns 😀 😀

Faktenchecker
5 Tage 19 h

Die erlaubten 8 Tonnen Last duch Fahrzeuge lassen sich nicht aufrechterhalten.

Markuskoell
Markuskoell
Grünschnabel
5 Tage 17 h

Nicht schlecht 👍

wpDiscuz