Thomas Gottschalk löst auf

Lispel-Auftritt bei “Wetten, dass..?”: Das steckt dahinter

Dienstag, 22. November 2022 | 11:38 Uhr

Friedrichshafen – Kult-Showmaster Thomas Gottschalk (72) lud am vergangenen Samstag zu einer weiteren Ausgabe von “Wetten, dass..?”.

Viele hatten sehnsüchtig auf den Fernsehabend gewartet, doch im Nachhinein sollte auch die Kritik zur Sendung nicht fehlen.

So wunderten sich viele Zuschauer etwa über das Lispeln des Moderators. Was genau dahinter steckt und wie er auf die Kritik zur Sendung reagiert, hat Gottschalk nun verraten. “In den sozialen Medien rauscht es andauernd und die paar erschreckten Twitterer, die sich Sorgen gemacht haben, dass ich plötzlich lisple, kann ich beruhigen: Das war ein technisches Problem mit dem Ton“, erklärt Gottschalk gegenüber der „Bild“-Zeitung.

Auch zur Show äußerte er sich und meint: “Es gibt keinen Grund, sich zu rechtfertigen”. Das Format laufe “immer nach dem gleichen Muster” ab: “Es freuen sich viele Leute darüber und die Quote ist höher als woanders.”

Das stimmt auch: Die Sendung holte über zehn Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer vor die Flimmerkiste – ein toller Marktanteil von 39,5 Prozent. Zugleich bedeutete dies aber auch einen deutlichen Rückgang im Vergleich zu Gottschalks erster “Wetten, dass..?”-Rückkehr im November 2021. Damals hatten noch 14,46 Millionen reingeschaut, ein Anteil von 45,9 Prozent.

Kritisiert wurde aber auch, dass nicht alles ganz wie am Schnürchen verlief, Gottschalk eher träge wirkte und Co-Moderatorin Michelle Hunziker (45), die ein oder andere Situation mit einem Lächeln retten konnte.

Wenn es nach einigen “misslaunigen Journalisten” ginge, “hätte ich mich schon vor dreißig Jahren weinend von meinem Job verabschiedet”, schreibt Gottschalk nun.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Lispel-Auftritt bei “Wetten, dass..?”: Das steckt dahinter"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
7 Tage 9 h

Dieser Rentner soll doch weiterlispeln, das Publikum aber von ihm verschonen.

Stadtler
Stadtler
Tratscher
2 Tage 14 h

Niemand zwingt dich das anzuschauen.
Besser du verschonst uns mit deinen Kommentaren

Bissgure
Bissgure
Tratscher
7 Tage 8 h

des konn man wirklich nimma unschaugn

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
7 Tage 9 h

…technisches Problem mit dem Ton?

Seit wann werden die Dritten aus Ton gemacht?
Bei der Gage, die er da wieder erhalten hat, hätte er sich wohl ein edleres Material aussuchen können…

MeinLandl
MeinLandl
Grünschnabel
7 Tage 8 h

Der lispelt jo schun seit 1-2 Johr und die Moderation a stork nochgelossen (wos natürlich mit sein Olter a verständlich ist). Ober leider will er des olls net einsegen und tretet net zrug, und somit verspielt er sich awia sein Status als Showlegende

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
7 Tage 6 h

Wenn man seine eigene Stimme nicht hört, wirkt sich das auch auf das Sprechen aus. Vielleicht sollte Herr Gottschalk nicht nur für “Geers” Akustik Werbung machen, sondern auch die angeblich gratis😡😡 Hörgeräte benutzen….

Italo
Italo
Superredner
7 Tage 3 h

Isch sowieso a Kas🙏

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
7 Tage 4 h

Solche Stars sollten doch Vorbilder sein. Und er in seinem Alter sollte zeigen, dass die Zukunft der Jugend gehört, dass die Alten gerne abtreten und loslassen. Leider, das befürchte ich, reicht der Egozentrismus eines Gottschalk dazz nicht. Leider.

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
7 Tage 2 h

komisch dass er dann der einzige war der tonprobleme hatte. so ein mikrowechsel mit sender wird bei ihm schon stunden dauern. wers glaubt🤔

wpDiscuz