Zwischen Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack ist es vorbei

Trennungspost: Nazan Eckes sieht sich als Inspiration

Sonntag, 20. November 2022 | 01:50 Uhr

Mit einem Beitrag in den sozialen Medien, in dem der volkstümliche Musiker Stefan Mross (46) und Anna-Carina Woitschack (30) ihre Trennung mitteilten, haben die beiden gleich zweimal für Aufsehen gesorgt – einerseits durch die Nachricht selbst, andererseits durch die gewählten Worte. Denn die entpuppten sich bei genauerem Hinsehen als zuweilen identisch mit jenen eines Trennungsposts von Nazan Eckes (46). Im Gespräch mit “GALA” bei RTL äußerte sich die Moderatorin nun erstmals zum vermeintlichen Post-Plagiat.

Freundinnen hätten sie demnach darauf aufmerksam gemacht, erklärte Eckes. Während sie zunächst an einen Zufall gedacht habe, sei ihr die Ähnlichkeit später dann doch verblüffend vorgekommen. Ihr Fazit lautet: “Offenbar habe ich die beiden inspiriert.”

Trennung erst vor einem Monat

Mitte Oktober hatte Eckes ihre Trennung vom Künstler Julian Khol (42) öffentlich gemacht, berichtet stern.de. Dabei umschrieb sie die Situation unter anderem mit Sätzen wie: “Wenn einer sagen kann ‘in guten wie in schlechten Zeiten’, dann wir” oder “Doch dann hielt das Leben viele Herausforderungen für uns bereit, zu viele”.

Diese und weitere Formulierungen fanden sich rund einen Monat später teilweise wortwörtlich bei Mross und Woitschack wieder.

Eckes sei es schwer gefallen, der Öffentlichkeit diesen emotionalen Schritt mitzuteilen, verriet sie. Bis sie schließlich auf “Posten” klickte, sei viel Zeit vergangen. Sie habe den Beitrag geschrieben und dann drei Tage mit sich rumgeschleppt. Sie habe immer wieder überlegt und dann habe sie es einfach irgendwann gepostet. “Irgendwann ist es dann so ein Gefühl, das aufkommt, und man denkt: ‘Ja okay, ich möchte das jetzt einfach mitteilen.'”

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz