Gibt es einen Ausweg?

Ab dreißig Jahren steigen die Kilos

Sonntag, 29. August 2021 | 08:40 Uhr

Ab dreißig Jahren steigt die Zahl auf der Waage. Warum das so ist, erfahrt ihr heute.

Das Alter kann man unter anderem an der Figur einer Person ablesen. Spätestens ab dreißig Jahren ist es schwieriger, das Gewicht zu halten. Auf die Gründe hierfür weist das Nachrichtenportal Bunte.de hin:

Muskelschwund und Fettverlagerung

Mit der Zeit nimmt im Körper zwar das Unterhautfettgewebe ab, aber das Viszeralfett zu. Die Folge: Ab dreißig bekommt man leichter einen Bauch. Viszeralfett kann die Gesundheit gefährden und muss nicht einmal von außen sichtbar sein. Wer einen hohen Anteil an Viszeralfett hat, hat auch ein erhöhtes Risiko für Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen bis hin zu Herzinfarkt und Schlaganfall sowie Diabetes Typ 2.

Mit steigendem Alter setzt zudem der Muskelschwund ein. Da Muskelmasse Energie verbrennt, äußert sich ein Schwund an Muskeln auch in einer geringeren Fettverbrennung, was eine Gewichtszunahme begünstigt.

Veränderter Stoffwechsel 

Auch der Stoffwechsel verlangsamt sich bei manchen Menschen ab dreißig, bei anderen hingegen erst ab vierzig. Generell gilt: Im Laufe des Lebens wird der Stoffwechsel träger und dies begünstigt Übergewicht. Man benötigt weniger Energie wie in jüngeren Jahren, doch der Appetit lässt nicht nach. Bei Frauen kann die Verlangsamung des Stoffwechsels zudem durch Schwangerschaft und Menopause beeinflusst werden.

Hormonelle Veränderungen

Der Hormonhaushalt im Körper bei der Ü30-Gruppe ändert sich. Bei Frauen lässt ab 30 die Produktion der Östrogene nach, bei Männern sinkt der Testosteronspiegel. Beides begünstigt eine Gewichtszunahme – vor allem am Bauch. Das Abnehmen ist viel schwieriger als in jungen Jahren.

Rank und schlank jenseits der 30?

Wichtig ist es, dem Muskelschwund ab dreißig entgegenzuwirken, damit die Muskeln weiterhin möglichst viel Energie verbrennen. Man sollte ausreichend Protein zu sich nehmen und zwar 0,8 Gramm pro Tag und Kilo Körpergewicht – in einer Kombination aus tierischen und pflanzlichen Eiweißquellen. Tierische eiweißhaltige Lebensmittel sind in Käse, Milch, Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch, Geflügel, Wurst und Eier. Pflanzliche Eiweiße können über Getreideprodukte, Gemüse und Hülsenfrüchte, Obst, Nüsse, Tofu und andere Soja-Produkte zu sich genommen werden.

Zusammengefasst sind ab dreißig Sport und eine Ernährungsumstellung notwendig, um die Figur zu halten. Nur wenige sind mit einer sportlichen Figur ab dreißig gesegnet ohne dafür etwas tun zu müssen.

Heute findet sich Übergewicht auch schon bei jüngeren Semestern. Das muss nicht sein, ist es doch oft nur durch falsche Ernährung und Trägheit hausgemacht. Sport, der Spaß macht, gemeinsames Kochen und Einnehmen von Mahlzeiten schaffen Abhilfe.

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Ab dreißig Jahren steigen die Kilos"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Universalgelehrter
21 Tage 17 h

Seids froh dass wir genug zu essen haben…

ste
ste
Tratscher
21 Tage 15 h

viel zu viel

PuggaNagga
21 Tage 14 h

Ich sag immer so: In einem Straflager (wie es früher gab) war keiner Dick.
Deshalb gilt Fettleibigkeit als Wohlstandsproblem.

PuggaNagga
21 Tage 14 h

Meine Großmutter hat mir erzählt dass mein Großvater nach der Rückkehr vom Krieg nur mehr haut und Knochen war. Es hat Monate gedauert um ihn wieder aufzupäppeln.

falschauer
21 Tage 12 h

was hat diese sichtweise mit dem artikel zu tun, gewiss kann jeder in sich hineinstopfen was und wie viel er will, ob das sinnvoll ist bezweifle ich sehr

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Sport, oder im Tag  2 Packungen Zigaretten rauchen

schneidigozoggla
21 Tage 16 h

Sem tui i lieba Rachn

PuggaNagga
21 Tage 14 h

Wenn du täglich 2 Packungen Zigaretten rauchst hast du spätestens mit 45 Jahren ganz andere Probleme.
Dann habe ich lieber ein Bäuchlein als eine schwarze Lunge, Kurzatmigkeit und Krebsrisiko.

Ninni
Ninni
Kinig
21 Tage 13 h

Viel SSS

Sport, Sex und nochmals Sex
🤪🤪😉😉🥰

Roby74
Roby74
Superredner
20 Tage 8 h

@Ninni
👍🏻👏🏻Wenn schon kein Sport dann halt mehr Bewegung😉😁:viele glauben nicht wieviel Kalorien beim Sex verbrennt werden!Da purzeln die Pfunde!😊

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
21 Tage 16 h

…FdH =
Friss die Hälfte…
😅

Buecherwurm
Buecherwurm
Grünschnabel
21 Tage 11 h

(Über-)Gewicht ist nicht nur ein kosmetisches Problem. Unsere höhere Lebenserwartung heute kommt vor allem daher, dass mehr Menschen auf Ihr Gewicht achten. In USA sinkt die Lebenserwartung und die allgemeine Verfettung nimmt zu.

Die heute über 90-Jährigen waren in Ihrem Leben nie ernsthaft krank und wurden nicht durch moderne Medizin gerettet. Dass es die früher, vor 60 Jahren, nicht gab, lag daran, dass kaum jemand auf sein Gewicht achtete. Fette 100-Jährige gab es nicht und gibt es nicht.

Buecherwurm
Buecherwurm
Grünschnabel
21 Tage 44 Min

Die Daumen ‘runter heisst, die Dicken wollen es nicht wahrhaben, dass Sie sich selber damit schädigen. “Dick ist schick” war immer gelogen, alle, Mann und Frau wollen einen schlanken Lebens- und SEXpartner, ein paar Promille, die Size+ Models schön finden, kann man mit der Lupe suchen. Dass Frauen das nicht interessiert, ist auch nur ein dummes Narrativ, weder normale Filmstars noch Pornostars sind übergewichtig, damit lässt sich kein Geld verdienen.

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
21 Tage 13 h

Ein guter F….. wird auch nicht dicker!

tomsn
tomsn
Superredner
21 Tage 14 h

Bei mir net….. i wear ollweil fitter!

wpDiscuz