Umfrageergebnis

Radtag auf der MeBo: Für Mehrheit schlechte Idee

Dienstag, 19. September 2017 | 16:59 Uhr

Bozen – 86 Prozent von rund 3.600 Teilnehmern einer Umfrage halten einen Radtag auf der MeBo nicht wirklich für eine gute Idee. Es gebe Alternativen. 14 Prozent sind von dem Vorhaben hingegen überzeugt. Es unterstreiche den Umweltgedanken.

Damit fällt das Ergebnis der Südtirol News-Umfrage von letzter Woche eindeutig aus.

Auch im Kommentarbereich gibt es diesbezüglich keine großen Überraschungen. Die Mehrheit ist der Ansicht, dass die MeBo den Autofahrern vorbehalten sein sollte.

„Bin Radfahrer, aber auf der Mebo würde mich nicht reizen. Einziger Vorteil wäre ein paar Stunden keine Abgase!“, findet User ‚jesus’.

„Eine Sperre hätte ein völliges Verkehrschaos zur Folge! Einige Großstädte können mal ein Stadtzentrum problemlos sperren und einen Fussgängertag einrichten, weil es Umfahrungsmöglichkeiten gibt, die die Fahrt nicht erhelblich verlängern. Eine Schnellstrasse zu sperren ist einfach nur totaler Schwachsinn!“, findet auch ‚ Kind2erWelten’

‚Shakespeare’ sieht es von der positiven Seite: „sinnvoll oder nicht, falls es gemacht wird ist es bestimmt eine einzigartige Gelegenheit und Erlebnis für Radfahrer.“

Dazu meint ‚Andreas’: „na isch sicher schian auf der geterten stross do 30km auf und nieder zu radeln“.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Radtag auf der MeBo: Für Mehrheit schlechte Idee"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Blitz
Blitz
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Meiner Meinung eine sehr schlechte Idee !!

Hudy17
Hudy17
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@blitz bin deiner meinung…

wpDiscuz