Schweizer Armeeübung

Schweizer Kampfjets landen auf Autobahn

Sonntag, 09. Juni 2024 | 08:15 Uhr

Von: APA/dpa

Die Schweizer Luftwaffe hat angesichts der angespannten Weltlage Fähigkeiten für den Kriegsfall getestet: Die Piloten von Kampfjets haben in Payerne südlich des Neuenburgersees das Starten und Landen auf einer Autobahn geübt. Auf einer Autobahnbrücke inmitten von Feldern und mit deutlichem Güllegeruch in der Luft zog der stellvertretende Kommandant der Luftwaffe, Christian Oppliger, am Mittwoch eine erste positive Bilanz der sogenannten “Fähigkeitsüberprüfung Alpha Uno”.

Die Piloten der F/A-18 hätten perfekte Landungen hingelegt, sagte er. Die Maschinen hatten eine Landegeschwindigkeit von rund 260 Kilometer pro Stunde. Der Autobahnabschnitt bei Payerne südlich des Neuenburgersees war auf mehreren Kilometern seit dem Vorabend gesperrt gewesen. Die Leitschienen waren entfernt worden und die Strecke wurde vor dem Start mehrfach gesäubert, Kanonenböllerschüsse sollten Vögel verscheuchen.

Die letzte Übung der Schweizer Luftwaffe dieser Art hatte 1991 im Kanton Tessin stattgefunden. Vor dem Ende des Kalten Kriegs gab es solche Übungen regelmäßig alle paar Jahre. Nun habe sich die Bedrohungslage deutlich geändert, sagte Brigadier Oppliger: “Die Luftwaffe muss auf alles vorbereitet sein.” Es gehe nicht mehr nur um die Verteidigung, sondern auch um die Bekämpfung gegnerischer Boden-Luftsysteme. Die Luftwaffe wolle in der Lage sein, Gegner auch bis 100 Kilometer jenseits der Grenzen fernzuhalten. Ziel der Übung war auch, zu prüfen, wie schnell die Luftwaffe nach einem potenziellen Erstschlag auf militärische Flugplätze andernorts einsatzfähig wäre.

Die Schweiz ist ein neutrales Land, das sich nicht an Kriegshandlungen beteiligt und Kriegsparteien auch nicht mit Material beliefert. Das gilt auch für die Ukraine. Das Konzept lautet aber “wehrhafte Schweiz”, die sich im Angriffsfall verteidigen und Angriffe abwehren kann. 2022 wurde mit der US-Regierung ein Beschaffungsvertrag über 36 moderne Kampfflugzeuge des Typs F-35A unterzeichnet. Die ersten sollen 2027 ausgeliefert werden.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare auf "Schweizer Kampfjets landen auf Autobahn"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
12 Tage 6 h

Die Schweiz, da neutral, liefert keine Waffen an die Ukraine. Ist sie damit pro Russland? Wenn jemand erklärt er findet es nicht okay Waffen an die Ukraine zu liefern, ist er dann pro Russland?
Einfache Frage, wer hat ne Antwort? Grins
PS: Ich persönlich bin FÜR Waffen aber ausschließlich für die Verteidigung auf EIGENEM Gebiet!

Ronja Raeubertochter
12 Tage 5 h

Die Schweiz unterstützt die Sanktionen gegen Russland – also definitiv nicht pro russisch…

So ist das
12 Tage 5 h

Dann hoffen wir mal, dass sie auf eigenen Gebiet ausreichend Waffen haben, wenn ein vielfach grösserer Gegner angreift und ihr Eigentum rauben will 🤔
Was die Schweiz angeht, weiss wohl jeder, dass sie sich wie ein Fähnchen im Wind dreht, Hauptsache die Bankkonten und Schliessfächer sind gefüllt 🤔

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
12 Tage 5 h

NG@ die Schweiza wissn schun, warum se kuana Woffn schickn…

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
12 Tage 4 h
Mir ist eigentlich egal in welche Schublade man andauernd reingesteckt wird. Es ist einfach nichts anderes als traurig dass auf der gesamten Welt immer dann, wenn man auf dem Verhandlungsweg man das sich gesteckte Ziel nicht erreicht, man zur Gewalt greift und den Schwächeren angreift und am Ende noch Argumente findet, warum und wieso man das tun hat müssen. Russland muss auf der halben Welt russischsprachige Bürger schützen, China will historische Gebiete wieder vereinen, Venezuela will ein Urteil von einem Schiedsgericht nicht mehr akzeptieren, teile Palästinas erkennen Israel nicht und Israel sieht überall nur Terroristen, etc. Und Schuld ist niemals… Weiterlesen »
mermer
mermer
Tratscher
12 Tage 4 h

Ich bin nur für waffen von rheinmetall und lockheed martin

Hustinettenbaer
12 Tage 4 h

@Ronja Raeubertochter
Die Schweizer Regierung unterstützt die Sanktionen, weil die US-Regierung ordentlich Druck machte (siehe unten, Deutsche Bank).
Das (Schweizer) Motto lautet: Geld stinkt nicht. Insbesondere, wenn es (Achtung, Wortspiel) gewaschen wurde.

Und damit nicht der Eindruck entsteht, ich sei auf dem nationalen Auge blind: 2017 “Deutsche Bank zahlt 400 Millionen in russischer Geldwäsche-Affäre”.
So eine Nummer traut die sich nicht mehr.

https://www.nzz.ch/wirtschaft/die-schweiz-steht-in-den-usa-wegen-waesche-russischen-geldes-oder-gar-als-sanktionsbrecherin-am-pranger-ld.1747861
https://www.srf.ch/news/international/andrej-melnitschenko-fall-melnitschenko-der-russische-oligarch-und-die-schweiz
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/deutsche-bank-zahlt-400-millionen-in-russischer-geldwasche-affare-2801221.html

primetime
primetime
Kinig
12 Tage 4 h

@Ronja einige Kommentatoren sind aber genauso wie NG es beschrieben hat….traurig denn es grenzt schon an Mobbing

Dagobert
Dagobert
Kinig
12 Tage 3 h

Jo bravo N.G.
Gonz nochn Motto, i derf enk olls onnischiessn, obr des derfts mir nichts zruggschiessn, ätsch bätsch??? 🤦‍♂️

Oswi
Oswi
Grünschnabel
12 Tage 3 h

@ Home, dann erklär mir mal bitte, warum sie keine Waffen schicken????

N. G.
N. G.
Kinig
12 Tage 2 h

@Ronja Raeubertochter Nun, die Sanktionen haben bis jetzt wieviel bewirkt? In welchen Ländern haben Sanktionen überhaupt was bewirkt und in welcher Form? Bin für Sanktionen, nur, was dabei raus kommt ist doch im Grunde meist Unsinn denn die jeweiligen Regierungen sind immer noch an der Macht, meist bezahlt es ohnehin nur die Bevölkerung die von diesen Regierungen unterdrückt und damit doppelt bestraft wird.

N. G.
N. G.
Kinig
12 Tage 2 h

@Homelander Und die Anderen? Hast keine Antwort gegeben!

Faktenchecker
12 Tage 2 h

NG Dieine Links sind ein Jahr alt. Zeit stehengeblieben?

Faktenchecker
12 Tage 2 h

Blümchen, hast Du auch was zur Sache zu sagen oder bist Du nur hier um Dich bemitleiden zu lassen?

N. G.
N. G.
Kinig
12 Tage 2 h

@primetime Hey! Einer, DU, hast verstanden worum es mir bei meinem Kommentar ging. Es geht mir darum, einige Kommentatoren und dessen Aussagen ad absurdum zu führen. Blindes pro Ukraine und blindes pro Russland in jedem Statement zu vermuten ist ABSURD!
Im Übrigen, zum Thema Israel genau das Selbe! Kritik an Israel wird als contra eingestuft! WARUM? Ich weiß es, weil Einige nicht fähig dazu sind Meinungen differenziert zu sehen und einzustufen!

Trixie77
Trixie77
Grünschnabel
12 Tage 2 h

🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣
@Husten

N. G.
N. G.
Kinig
12 Tage 2 h

@Chrys Wie man hier des öfteren lesen MUSS, ist niemand für diplomatische Lösungen. Weder vorher noch nachher! Im Gegenteil, man wird als Angsthase, als Feigling beschimpft. Also bleibt das Ganze ein Wunschtraum! Die Leute sind für Krieg, aber nen Krieg in den sie SELBST nie ziehen müssen. Das sind für mich Feiglinge! Von Krieg reden aber betrifft sie nicht direkt persönlich !

Trixie77
Trixie77
Grünschnabel
12 Tage 2 h

@primetime
Wie oft hier andere als Trottel ect betitelt werden. Oder gar als Pommes. Allerhand! Es gibt nur eben keine rechtliche Handhabe wenn jemand einen erfundenen Nicknamen als Depp bezeichnet, sehr wohl aber wenn wie hier oft zu lesen über Südtiroler hergezogen wird

N. G.
N. G.
Kinig
12 Tage 2 h

@Ronja Raeubertochter Wir nennt man das dann? Vorteilsnahme? Sind wir dann noch neutral? Ist oder wäre man dann nicht eher für den Aggressor? Oder einfach nur opportunistisch, wir verdienen am Krieg und unterstützen alle?

OrtlerNord
OrtlerNord
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

NG
Wenn deine ,meiner Meinung nach etwas beschränkte Denkweise richtig sein soll heißt das wenn Russland seine Raketenwerfer und weitreichende Geschütze nur 50 Meter auf russischem Gebiet stehen sind die tabu!!!
Irgendwie geht’s dir nicht gut!😆😅🤣😂

Frank
Frank
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

@primetime Wie war. Die Einen haben Probleme, abweichende Meinungen zu akzeptieren, Andere haben Probleme mit der Herkunft Mancher, …, das Resultat sind oft genug Beleidigungen, kranke Gesellschaft.

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

@ mermer

besitze leider keine Aktien von Rheinmetall und lockheed martin, folglich ist es mir egal woher die Waffen kommen. 🙂

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

@ Hustinettenbaer

ich denke in der Schweiz liegt mehr russisches Schwarzgeld als aus Amerika. In Amerika gibt es nicht so viel Schwarzgeld denn die können legal einen Gewinn machen ohne viel Steuern bezahlen zu müssen.

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
12 Tage 18 Sek

@N.G. Die Schweiz hat untersagt, die von ihr produzierte Munition in die Ukraine zu liefern. Das empfinde ich als unlogisch. Dann bitte keine Munition/Waffen produzieren und auf das Geld verzichten!
Wer sollte die produzierte Munition verwenden dürfen, wenn nicht ein angegriffenes Land für dessen Verteidigung?

Welche der gelieferten Waffen können nur zur Verteidigung eingesetzt werden? Mir fallen nur die 5000 Helme ein!
Da die Ukraine angegriffen wurde, dienen alle Waffen der Verteidigung des Landes!

N. G.
N. G.
Kinig
11 Tage 22 h

@OrtlerNord Och Nordler…. Mehr als persönliche Angriffe fallen dir nicht mehr ein? Ich nehme es gelassen hin. Von dir ganz gelassen.
Übrigens, du hast keine meiner Fragen hier beantwortet. Andere taten es unf dann kann man diskutieren. Hast du keine Antworten?

Speedy Gonzales
Speedy Gonzales
Superredner
11 Tage 22 h

@ Oswi

Dumme Frage, das Neutralitätsrecht verbietet es.

World
World
Superredner
11 Tage 22 h

Die Schweiz bietet den reichen Russen aber auch an, deren Geld sicher und unbehelligt zu verwahren.
Außerdem gehen die Kinder von russischen Persönlichkeiten auf Schweizer Schulen. So zum Beispiel die Töchter von Putin.

primetime
primetime
Kinig
11 Tage 22 h

@Faktenchecker ja jab was zu sagen – hör mit dem gepöble doch endlich auf, es ist lächerlich

Faktenchecker
11 Tage 3 h

Blümchen Schon wieder nur gepöbelt. Immer noch nichts zur Sache?

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
10 Tage 23 h

@Speedy Dumme Frage, warum hat die Schweiz eine Rüstungsindustrie, wenn ihr “Neutralitätsrecht” eine Waffen- und Munitionslieferung verbietet?
An wen verkauft die Schweiz Waffen und Munition und warum sind sie bei diesem Kunden nicht ans “Neutralitätsrecht” gebunden?

primetime
primetime
Kinig
10 Tage 10 h

@Faktenchecker ich hab von dir gelernt

Hut
Hut
Tratscher
12 Tage 4 h

hoffendlich knallen sie bei der Übung nicht wieder eine F18 in den Berg ,es wär nicht die erste 😳

jagerander
jagerander
Superredner
12 Tage 5 h

da können so mache Staaten neideln….

sakulien
sakulien
Neuling
11 Tage 19 h

Wie schön wäre es Schweizer zu sein….

Faktenchecker
12 Tage 2 h

Das war schon vor ner Woche.

N. G.
N. G.
Kinig
11 Tage 22 h

Du auch!

navy
navy
Grünschnabel
12 Tage 1 h

Einz zwo drei hopp Swizz !!

Zugspitze947
10 Tage 23 h

Großes Tamtam und im Ernstfall hätte die Schweiz nix zu melden ! 😡😝👌 Die Schweiz hat sogar lange Putins Geliebte mit Kindern beherbergt 😭👌

wpDiscuz