WIFO vergibt Leistungsstipendien

1.500 Euro für Studenten, die zur Südtiroler Wirtschaft forschen

Dienstag, 06. November 2018 | 10:51 Uhr

Bozen – Das WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen vergibt Leistungsstipendien für Studierende, die eine Bachelor- oder Masterarbeit zur Südtiroler Wirtschaft verfassen. Die drei besten Forschungskonzepte (Exposés) werden dabei mit 1.500 Euro prämiert. Die Anmeldung für die erste Ausgabe des Wettbewerbs ist ab 15. November 2018 möglich.

Zum ersten Mal vergibt das WIFO in diesem Wintersemester Stipendien für wissenschaftliche Abschlussarbeiten zur Südtiroler Wirtschaft. „Die Initiative verfolgt das Ziel, bei Student/innen das Interesse an Südtirols Wirtschaft zu wecken und ihnen Anreize zu bieten, sich intensiver mit Südtirol-relevanten Themen zu befassen. Die Sensibilisierung für die Bedürfnisse der Südtiroler Wirtschaft, der Forschungs- und Wissenstransfer sowie die Förderung von talentierten Studierenden stehen hierbei im Vordergrund“, informiert Handelskammerpräsident Michl Ebner.

Die Student/innen können entsprechende Forschungskonzepte (Exposés) ihrer Bachelor- oder Masterarbeiten bei der Handelskammer einreichen und sich um ein Stipendium bewerben. Die drei besten Konzepte werden mit je 1.500 Euro ausgezeichnet. Für das Studienjahr 2018/2019 sind zwei Ausschreibungen geplant. Die erste Ausgabe erfolgt im Wintersemester und die zweite im kommenden Sommersemester. Pro Ausgabe werden maximal drei Prämien vergeben. Interessierte Studierende können sich für die erste Ausgabe vom 15. November bis 31. Dezember 2018 bewerben.

An der Ausschreibung können alle Studierende teilnehmen, die im Studienjahr 2018/2019 regulär an einer Universität oder Fachhochschule im In- und Ausland eingeschrieben sind. Die Abschlussarbeit darf zum Zeitpunkt der Bewerbung allerdings noch nicht abgeschlossen sein. Die Sieger/innen des Wettbewerbs werden im Februar 2019 (für das Wintersemester) und im Juni 2019 (für das Sommersemester) bekannt gegeben.

Die Teilnahmebedingungen und die Unterlagen zum Wettbewerb sind unter www.wifo.bz.it abrufbar.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz