Auch in der Wirtschaftskrise stark gewachsen

ACS Data Systems unter den Top-Unternehmen Italiens

Freitag, 23. März 2018 | 17:32 Uhr

Bozen – Das Südtiroler IT-Unternehmen ACS Data Systems zählt zu den 500 italienischen Champion-Unternehmen, die vom Online-Wirtschaftsportal „Italy Post“ ermittelt wurden. Es handelt sich dabei um Unternehmen mit einem Umsatz zwischen 20 und 120 Millionen, die in den schwersten Jahren der Wirtschaftskrise, nämlich zwischen 2010 und 2016, stark gewachsen sind, Gewinne erzielt und neue Arbeitsplätze geschaffen haben.

Die Freude bei ACS Data Systems für diese Anerkennung ist groß, zumal sie auch eine Bestätigung dafür ist, in den Krisenjahren die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben. „Wir haben frühzeitig erkannt, dass die digitale Transformation für unsere Kunden zu einem strategischen Thema wird und entsprechend in Innovation und Know-how, und somit in unsere Mitarbeiter, investiert“, erklärt Geschäftsführer Martin Plunger. Um die Kunden optimal zu begleiten, wurde die Anzahl der Mitarbeiter zwischen 2010 und 2017 verdreifacht, zudem wurde auch kräftig in die Aus- und Weiterbildung investiert, sodass heute wertvolle Kompetenzen im Unternehmen vorhanden sind. „So ist gesichert, dass wir auch in Zukunft zu den besten in unserer Branche zählen“, ist Martin Plunger überzeugt.

Kundengerechte innovative Dienstleistungen, moderne und smarte Produkte sind der Treiber der digitalen Transformation. „Cloud Computing, Digital Signage und Managed Services sind die Technologien der Gegenwart und Zukunft, welche die Wirtschaft auch weiter prägen werden. Hier wollen wir weiterhin ganz vorne mitspielen“, so Plunger. Die Liste der 500 Champion-Unternehmen, die kürzlich in der Beilage „L’Economia“ der Tageszeitung „Corriere della Sera“ veröffentlicht wurde, ist von einem Team, zusammengesetzt aus Finanzexperten der Rating-Agentur ModeFinance sowie aus Corporate Finance Experten von Special Affairs erstellt worden.

Das Unternehmen

Das Unternehmen wurde vor etwa 35 Jahren in Südtirol gegründet und ist heute in Italien an fünf fünf Standorten tätig (Hauptsitz Bozen sowie die Sitze in Brixen, Trient, Verona und Venedig) und seit 2018 mit einer Niederlassung in Deutschland vertreten. ACS Data Systems ist in fünf Geschäftsfelder tätig: Cloud-Computing, Printservices, Digital Signage, HW-Infrastruktur und Software. Die Unternehmensgruppe beschäftigt über 230 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Jahresumsatz von knapp 40 Mio. Euro.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz