Anlaufstellen in Neumarkt, Meran, Brixen, Bruneck und Schlanders

Arbeitsvermittlungszentrum in Bozen schränkt Dienste vorübergehend ein

Donnerstag, 06. September 2018 | 15:36 Uhr

Bozen – Die Landesabteilung Arbeit teilt mit, dass ab sofort das Arbeitsvermittlungszentrum in Bozen aufgrund eines aktuellen Personalnotstandes nur mehr eingeschränkt Dienste für die Bürger gewährleisten kann.

So ist es momentan und bis auf weiteres nur mehr möglich, für maximal 40 Personen pro Tag die Einschreibungen in die Arbeitslosenlisten zu gewährleisten. Wer keine entsprechende Vormerknummer für denselben Tag erhält, ist gebeten an einem der folgenden Tage wiederzukommen oder sich an die Arbeitsvermittlungszentren der Peripherie (Neumarkt, Meran, Brixen, Bruneck oder Schlanders) zu wenden.

Am Dienstag, den 18. September bleibt zudem das Arbeitsvermittlungszentrum in Bozen für den Publikumsverkehr geschlossen.

Auch andere Dienste sind betroffen: Der Arbeitgeberservice und die Betreuung bzw. Durchführung von Praktika für Arbeitslose werden vorübergehend ganz eingestellt, im Bereich der Arbeitseingliederung von Menschen mit Behinderung kann es zu Einschränkungen kommen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz