Überraschte neue Landesleiterin

Bauernjugend hat neues Führungsduo

Montag, 06. März 2017 | 18:29 Uhr

Bozen – Unter dem Motto „Mir verstian ins“ fand die 47. Landesversammlung der Südtiroler Bauernjugend statt.

Der Höhepunkt war die Wahl des neuen Landesobmanns und der überraschten neuen Landesleiterin. Nach Sieghard Albert tritt nun der 30-jährige Wilhelm Haller aus St. Lorenzen sein Amt als Landesobmann an.

Für die Stelle der scheidenden Landesleiterin Christine Tschurtschenthaler gab es zunächst gar keine Kandidatin. Doch dann kristallisierte sich Angelika Springeth aus Gries heraus, die ihr neues Amt auch annahm. Schließlich sei die Bauernjugend eine Herzensangelegenheit, erklärte die 27-Jährige.

Bei der Landesversammlung im Waltherhaus in Bozen wurde auch der Jung-Bergbauern-Preis vergeben. Er ging an Hannes und Verena Oberhuber vom Redenhof in Lappach.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz