Messe in Bozen

Biolife überzeugt mit neuem Konzept

Montag, 08. November 2021 | 16:04 Uhr

Bozen – Nach drei intensiven und herausfordernden Tagen für alle Beteiligten ging am Sonntagabend die erste Biolife nach knapp zwei Jahren erfolgreich über die Bühne. Mit 10.000 Besuchern sowie zufriedenen Ausstellern und Partnern konnte die 17. Auflage der Biolife voll überzeugen. Das neue Konzept mit den vier Themen Food, Fashion, Kosmetik und Einrichtung sowie einem spannenden Eventprogramm für Familien, Jugendliche und Erwachsene hat bereits beim ersten Mal alle Beteiligten für sich gewonnen.

Bozen, 8. November 2021 – 2.500 zertifizierte Bioprodukte und ebenso viele Geschichten von passionierten Produzenten, alternative Lebensmittel, Kochshows, Verkostungen, Modeschauen, Workshops und Hightech-Tiny Houses. Dies waren die Erfolgskriterien von Biolife 2021, die sich auf vier aktuelle Themenbereiche konzentrierte: gut essen, gut wohnen, gut leben und Gutes tun. Ein Rundum-Erlebnis für einen bewussten Lebensstil, das auch einen einheitlichen Messeaufbau aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen und teppichfreie Gänge miteinschloss sowie 10.000 Besucher aus der ganzen Region und darüber hinaus anzog.

„Der unbedingte Wille zur ständigen Weiterentwicklung der Publikumsmessen ist nach der pandemiebedingten Auszeit stärker als je zuvor, und war bei dieser Auflage der Biolife besonders stark zu spüren: Viele neue Themen wie Mode, Kosmetik und Einrichtung und die Weiterentwicklung der Messe hin zu einer ganzheitlichen Erfahrung für all jene, die das Thema Nachhaltigkeit als Lebensstil sehen, haben neben unserem Stammpublikum vor allem auch eine neue, jüngere Besucherzielgruppe überzeugt. Unser Ziel für die Zukunft ist es, all jene, die den Geist dieser Veranstaltung teilen, vom Messebesucher über Unternehmer bis hin zu den lokalen Verbänden und Organisationen, miteinzubeziehen, um gemeinsam an einer besseren Zukunft zu arbeiten”, erklärt Thomas Mur, Direktor der Messe Bozen.

Wesentlich zum Erfolg beigetragen haben die Partner der Veranstaltung von Greenstyle Munich, dem Südtiroler Sanitätsbetrieb oder Eurac Research über die Organisation für Eine solidarische Welt oew, Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit und die Weltläden Südtirol bis hin zu Bioland Südtirol und dem Bund Alternative Anbauer. Sie waren es auch, die für einen Großteil des spannenden Veranstaltungsprogrammes verantwortlich zeichneten, das sowohl Erwachsene als auch Kinder einbezog und von kreativem, innovativem Handwerk bis hin zu althergebrachtem, wiederentdecktem Saatgut reichte. Großen Anklang fand auch das kiloweise Shoppen von Secondhand-Klamotten bei Europas größtem Vintage Kilo Pop-up-Store. Stolze 44 Vereine und Organisationen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich stellten unter dem Motto „Ich, du, wir. Gemeinsam Gutes tun!“ bei der sechsten Auflage der Südtiroler Freiwilligenmesse wieder ihre ehrenamtliche Tätigkeit vor und sensibilisierten das Publikum für das freiwillige soziale Engagement.

Zufrieden mit dem Verlauf der ersten Publikumsmesse seit zwei Jahren zeigten sich auch die Aussteller wie Paulpeter Hofer vom Massivholzhaushersteller LinaHaus: „Unsere Überlegung zur Teilnahme an Biolife war hier ein aufmerksames, umweltbewusstes Zielpublikum vorzufinden – und dem war auch so: Wir haben sehr interessante Gespräche geführt und sind sehr positiv überrascht über das große Interesse. Wir sind überzeugt, dass die Themen Einrichten und Wohnen zu der ganzheitlichen Sicht eines bewussten, nachhaltigen Lebensstils gehören.“

Alex Mazzon von der dieses Jahr neu gegründeten Vermarktungsgenossenschaft Bio Alto Südtirol erklärt die Beweggründe für die Teilnahme: „Biolife gab uns die Möglichkeit, unsere Marke zum ersten Mal einem breiten Publikum zu präsentieren – das war unser wichtigstes Ziel für diese Auflage. Daneben ist eine Messe eine ideale Gelegenheit, sich mit den eigenen Mitgliedern aber auch mit vielen anderen Ausstellern und Besuchern auszutauschen.“

Maßschneider und Textildesigner Michael Klammsteiner bringt es auf den Punkt: „Ich bin zum ersten Mal auf der Biolife, weil ich wusste, hier potentielle Kunden anzutreffen, die bereits einen nachhaltigen, bewussten Lebensstil pflegen und somit meine Einzelstücke zu schätzen wissen. Die Stimmung auf der Messe ist sehr gut, da sich hier viele Gleichgesinnte treffen und austauschen und die Botschaft eines neuen, anderen Wirtschaftens und Handelns weitertragen.“

Die nächste Auflage der Biolife findet von 3. bis 6. November 2022 statt.

Weitere Informationen unter: www.fieramesse.com/biolife

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz