Die wichtigsten Infos zu den Beiträgen für die grüne Mobilität

Bonus für E-Bike und Co

Freitag, 30. Oktober 2020 | 08:01 Uhr

Bozen – Mit dem staatlichen „Decreto rilancio”, welches am 19. Mai 2020 in Kraft getreten ist, wurde ein Beitrag für den Ankauf von Fahrrädern, E-Bikes, hoverboards, segways u.ä., sowie für die Nutzung individueller Transportdienste wie „bike sharing” anerkannt. Damit soll eine Überfüllung der öffentlichen Verkehrsmittel vermieden, und der Umstieg vom Privatauto auf eine „grüne, umweltfreundlichere, Mobilität” angestoßen werden. Darauf weist die Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) hin.

Ab wann kann man ansuchen?

Ab dem 3. November 2020 wird es nun möglich sein, den Bonus für den Ankauf bzw. die Rückerstattung für bereits getätigte Einkäufe, zu beantragen.

Dazu wurde von Seiten des Umweltministeriums eine eigene Homepage erstellt, abrufbar unter dem Link www.buonomobilità.it. Verkäufer konnten sich bereits seit dem 19. Oktober anmelden und registrieren, und auf der Homepage ist die Liste der Geschäfte veröffentlicht, welche den Bonus annehmen werden – die Händler sind nämlich nicht per Gesetz dazu verpflichtet.

Wer kann um den Beitrag ansuchen?

Der Bonus wird, einmalig, allen volljährigen Bürgern anerkannt, welche in einer Stadt/Gemeinde mit einer Einwohnerzahl von mehr als 50.000 Einwohnern wohnen. In Südtirol betrifft dieser Zuschuss also ausschließlich die Landeshauptstadt Bozen. Der Bonus beträgt 60 Prozent des Kaufpreises, wobei ein Maximalbetrag von 500 Euro ausbezahlt wird. Dieser Bonus kann für alle Einkäufe im Zeitraum vom 4. Mai 2020 bis 31. Dezember 2020 beansprucht werden, und zwar unabhängig von der Verschrottung eines umweltbelastenden Fahrzeuges.

Wie muss man ansuchen? Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?

Das Ansuchen ist über einer eigene Plattform des Ministeriums zu stellen, welche ab 3. November 2020 für die Bürger zugänglich sein wird. Für die Registrierung auf dieser Plattform ist es erforderlich, über eine digitale Identität zu verfügen (SPID); wer nicht bereits über eine solche verfügt, sollte diese baldmöglichst ansuchen, denn die Ausstellung dauert einige Tage.

Falls das Fahrzeug bereits erworben wurde, sollte die Rechnung oder der Beleg in digitales Format umgewandelt werden, denn diese sind dem Ansuchen beizulegen bzw. müssen auf dem Portal hochgeladen werden. Außerdem sollte man die Bankkordinaten griffbereit halten, denn es wird möglich, sein die Rückerstattung direkt auf das eigenen Bankkonto zu beantragen.

Es war bereits in einer ersten Phase, also seit 4. Mai 2020 und bis zur effektiven Inbetriebnahme der Plattform möglich, eines der geförderten Fahrzeuge zu erwerben; ab dem 3. November wird es möglich sein, ein Ansuchen auf Rückerstattung des bereits bezahlten Betrages einzureichen. Voraussetzung ist natürlich, dass man die Rechnung vorweisen und dem Ansuchen beilegen kann.

In der zweiten Phase, also ab dem Zeitpunkt, zu dem die Plattform in Funktion sein wird (3. November), werden die BürgerInnen vor dem Kauf des Fahrzeuges über die Plattform das Ansuchen stellen müssen (es wird erforderlich sein genau anzugeben, welches Verkehrsmittel erworben werden soll). Die Plattform wird daraufhin einen elektronischen Gutschein generieren; dieser kann in den teilnehmenden Geschäften eingelöst werden, wobei der Begünstigte dem Händler also nur mehr die restlichen 40 Prozent des Kaufpreises bezahlen wird.
Die elektronischen Guthaben sind innerhalb 30 Tage ein zu lösen, da sie ansonsten annulliert werden.

Achtung: Die geförderten Fahrzeuge müssen gewisse technische Voraussetzungen gemäß Straßenverkehrskodex erfüllen, um auf der Straße benutzt werden zu können.

Der Beitrag wird auch für den Kauf gebrauchter Fahrzeuge anerkannt oder im Falle von Online-Käufen, aber immer und ausschließlich gegen Vorweisen einer Rechnung. Von der Maßnahme ausgeschlossen ist hingegen Zubehör wie Helm oder Schloss.

Bonus mit Verschrottung

Ab 1. Jänner 2021 wird der „bonus mobilità” nur dann erkannt werden, wenn im Laufe des Jahres 2021 ein umweltverschmutzendes Fahrzeug verschrottet wird. Dieser Beitrag kann bis 31.12.2024 eingelöst werden.

Achtung: Die Beiträge werden dabei nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt“ ausgezahlt, und nur bis zur Erschöpfung der vom Staat zur Verfügung gestellten Geldmittel. Die Auszahlung erfolgt nicht aufgrund des Ausstellungsdatums der Rechnung, sondern aufgrund des Datums des Gesuches laut Portal des Ministeriums! Die Gefahr eines sogenannten „click days“ ist also nicht gering – auch steht eine Überlastung des Portals zu befürchten.

Nähere Informationen zum Bonus wurden bereits auf der Homepage des Umweltministeriums veröffentlicht (https://www.minambiente.it/bonus-mobilita).

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Bonus für E-Bike und Co"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trevor
Trevor
Grünschnabel
24 Tage 12 h

Selten so etwas bescheuertes gehört. Ist sowas nicht illegal, warum Bozen? Gibt es ja fast keine Steigung. Wäre doch Meran und Umgebung sinnvoller. Zudem ein E-Bike ein Luxusgut ist..

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 10 h

Es geht hier einzig und allein darum den Verkehr zu entlasten. Das hat nichts mit Luxusgut oder Steigung zu tun. Zudem gilt der Bonus für JEDES Fahrrad oder Roller

Trevor
Trevor
Grünschnabel
24 Tage 9 h

@primetime sell hon i schun verstonden ober wieso bozen? Fohr du in herbst mitn bus noch schenna oder passeier, voll mit schüler und touristen. Miasen de zonen nit entlastet werden? Wia oft hon i meine kinder gmiast holen in meran weil di buse iberfüllt woren.

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

Das ist die Aufgabe der Landesregierung und SASA/SAD. Dieser Mobilitätsbonus kommt vom Staat. Wieso Bozen? Weil die Stadt im Stau erstickt weil die Anreiner sogar für den Toilettengang das Auto benutzen! Zusätzlich noch die Pendler weil das Land keine

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

Hoppla, vergessen weiterzuschreiben. Zusätzlich noch die Pendler weil das Land keine Transportmöglichkeiten für diese schaffen kann um von der Stadtgrenze ins Zentrum zu kommen

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

@Trevor
Kennst du keinen Bozner? 😉

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
24 Tage 12 h

Selten so einen sinnlosen, geldverschwendenden Bonus wie diesen gesehen . . .

traktor
traktor
Universalgelehrter
24 Tage 11 h

wahnsinn…
also bozner kauft ein e bike , kassiert den beitrag und verkauft es als neu weiter….
so ein schwachsinn…

sophie
sophie
Superredner
24 Tage 10 h

So wurde es Praktiziert

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
24 Tage 12 h

Eine “Lex Bozen” 🙈, denn in kleineren Städten und Gemeinden gibt es keinen ausufernden Individualverkehr 🤣🤣🤣

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 11 h

Du wohnst in Bozen? Ich bin zu Fuß schneller bei der Arbeit (15 min) als mit einem Gefährt (in schnitt 20-30 Min). In erster Linie will man die Anreiner ermutigen nicht mit dem Auto zu fahren damit mehr “Platz” für Pendler bereitsteht und weniger wegen der Luftverschmutzung

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
24 Tage 10 h

@primetime…und warum nur in Bozen ?? Übrigens, ich wohne nicht in Bozen, sondern in 🇩🇪

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
24 Tage 9 h

@primetime…ich hätte da noch eine Frage : Warum in !! Bozen, also quasi auf dem “flachen Land”, e-Bikes ?? Da reicht ein normales Fahrrad auch…..

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

1. Dieser Bonus wird vom MINISTERIUM vergeben, nicht vom Land
2. Weil die Anreiner in Bozen sogar für den Toilettengang das Auto benutzen anstatt ein öffentliches Verkehrsmittel oder Rad. Es ist die Stadt mit den meisten Einwohnern welche zur Arbeit fahren und zudem kommen noch die ganzen Pendler dazu.
3. Man ist nicht gezwungen ein e-Bike zu kaufen. Der Bonus gilt auch für normale Fahrräder und oder Roller

Vranz
Vranz
Tratscher
24 Tage 11 h

Italien steckt bis zum Hals in den Schulden, und jetzt verschenken sie geld für ebikes. Na so eps dummes. Schrecklich. Des Geld kanntn sie sporen oder besser ausgeben, an wirklich bedürftige Leute

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
24 Tage 11 h

Benachteiligung für alle Einwohner ausser Bozen.was würde wohl der EU Gerichtshof dazu sagen?

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 11 h

Bevor man hier links und rechts mit Boni umsich wirft (Mobilität, Lehrerlaptop und was es sonst noch alles so gibt) sollten diese vorerst einbehalten werden für Sanität, Mietbeihilfen und Lohnausgleich. Solange die Politiker mit dem Arbeitervolk spielen und wieder ganze Wirtschaftszweige lahmgelegt werden mit der einhergehenden Problematik auf Steuerausfälle könnte man dieses Geld in die oben genannte Bereiche dringend benötigen.

Gscheida
Gscheida
Tratscher
24 Tage 10 h

Na SORRY, odo seltn so an Bleidsinn gilesn!
Miar Familien miaßn schaugn, dass mo iatz übo die Corona-Krise kemm, missn schaugn, dassmo olls dozohln und nuar liest man selche Sochn!
Zohlt in die Familien Beiträge, und net Beiträge für E-Bikes! Die sebm kaft sich jo eh lei oando, der Geld hot! Und nuar kriag er no an Zuschuss!
Sette Politiker hobn miar im Lond, zum Schamen!!!!

sophie
sophie
Superredner
24 Tage 8 h

Jo der Kommentar stimp amol sicho, klor und deitlich gschriebn, hoffntlich lesnin ah insra Politika noa wissnse wia die Bürger denkn

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

Nein das stimmt nicht. Was haben die Landespolitiker mit einer Entscheidung zu tun welche vom MINISTERIUM getroffen wurde???

Puschto
Puschto
Grünschnabel
24 Tage 11 h

Do Witz des Jahres…la für die Londeshauptstodt….wiedo gehobene klasse….des geht schu güit😂😂🤣🤣😂😂🤣🤣….i geh mea zi füiss vielleicht gibs sebm galign a an Bonus und sogou zirugerstottit….

sophie
sophie
Superredner
24 Tage 10 h

Nochmals zur Erinnerung, das ist nur eine Verarschung denn nur Bozen hat über 50.000 Einwohner, die restlichen Südtiroler können durch die Finger schauen🚵🏻‍♀️

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

Reg dich beim MInisterium auf. Bei diesem Bonus geht es nicht darum jemand etwas zu schenken weil man nicht weis wohin mit dem Geld sondern einzig und allein die Staubekämpfung der Anreiner welche durch die Stadt müssen und wegen der Luftverschmutzung

Privatmeinung
Privatmeinung
Grünschnabel
24 Tage 9 h

Wen interessiert jetzt ein E-Bike??????????

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

STEUER SENKEN UND NET LEI BONUS VERSCHENKEN

vitus
vitus
Tratscher
24 Tage 5 h

Eine Schweinerei!
Ich zahle meine Steuern und wenn es Begünstigungen gibt, egal wechler Art, müssen sie jedem Steuerzahler zugänglich sein! Hier werden viele einfach nur legal diskriminiert!

Server
Server
Superredner
24 Tage 4 h

Diese sog. Öko-Trümmer, zu schwer, zu teuer, sinnlos. Entweder fahr ich Fahrrad (dann mechanisch) oder ich geh zufuß.

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

Hier haben einige wenig verstanden und/oder den Artikel nicht ganz gelesen:
1. Dieser Bonus wird vom MINISTERIUM ausgegeben, NICHT vom Land
2. Wollen wir 100.000 Einwohner mit anderen vergleichen die weniger als die Hälfte haben? Wo wird wohl eher das größte Stau und Luftverschmutzungsproblem geben?
3. Der Bonus gilt für ALLE Fahrräder und sogar für die nicht legalen Roller

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

bravo,  und donn werds weiterverkauft

wpDiscuz