Besonders Gastgewerbe betroffen - Bildung hingegen wurde billiger

Bozen: Inflation steigt und steigt

Montag, 25. Februar 2019 | 11:46 Uhr

Bozen – Bozen bleibt ein teures Pflaster: Die Inflationsrate lag in der Landeshauptstadt im vorigen Jahr bei durchschnittlich 2 Prozent. Zum Vergleich: italienweit lag die Inflationsrate bei 1,2 Prozent, wie das Landes-Statistikinstitut ASTAT errechnet. Am meisten angestiegen sind die Preise im Gastgewerbe, und zwar um 3,6 Prozent. Im Bereich Bildung dagegen sind die Preise um 11 Prozent zurückgegangen.

Inflation geht 2019 munter weiter

Wie berichtet, ist Bozen gemeinsam mit Reggio Emilia ist Bozen im Jänner 2019 jene Stadt mit der höchsten Inflationsrate in Italien. Der Preisanstieg beträgt laut Medienberichten 1,7 Prozent. Während das nationale Statistikinstitut ISTAT in Italien generell eine Abschwächung der Inflation verzeichnet hat, laufen Bozen und Reggio Emilia also gegen den Trend.

Besonders die Bereiche Gastronomie, Wohnen, Wasser und Energie, Lebensmittel und Alkohol legten zu.

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Bozen: Inflation steigt und steigt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
meinungs.freiheit
25 Tage 21 h

Wann werden die Gehälter angepasst ?

ifinger947
ifinger947
Tratscher
25 Tage 20 h

darauf kannst du bei dieser Regierung lange warten Sie sorgt sich ganz sicher nicht um die kleinen Leute.

ahiga
ahiga
Tratscher
25 Tage 18 h

@ifinger947
…oder nur um diese…siehe kfz kennzeichen…die dicken brummer mit ausländischer nr fahren gleich weiter, die kleinen werden abgezockt und begschlagnahmt usw…

m69
m69
Kinig
25 Tage 15 h

https://www.suedtirolnews.it/user/ifinger947/

bsit eiun wenig tendenziös… was hat der Vorherige erreicht?
null,Josef! genau!

Staenkerer
25 Tage 15 h

wo bleib eigentlich do de weltbeste autonomie?
oder isch des a folgeerscheinung von der ….

brunecka
brunecka
Superredner
25 Tage 15 h

@meinungsfreiheit

welcha gehälter angepasst?? Dei fa die politika af insra gehälter oddo umgekehrt?

brunecka
brunecka
Superredner
25 Tage 21 h

und die gehälto fa die politika steign a la insra bleibm gleich

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
25 Tage 14 h

fi die selbn sicher!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 21 h

Tourismus ist echt was Schönes, davon profitiert jeder im Land, nicht wahr?

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
25 Tage 22 h

Das Problem wird in den nächsten 5 Jahren bis kurz vor der Wahl hinweggelächelt 🤔

Staenkerer
25 Tage 15 h

und de letzn 5 monat vor de neuwahl werd des peoblem aufgegriffn …. ubd noch de wahln glei wieder vergessn, wie des sicherheitsproblem …

puschtro
puschtro
Grünschnabel
25 Tage 21 h

Und das ist erst der Anfang! Italien ist in der Rezession und daher werden die Preise weiter und immer mehr steigen! Im Gegensatz bleiben die Kollektivverträge und dann auch die Gehälter gleich tief!

traktor
traktor
Universalgelehrter
25 Tage 17 h

pschtrer@
in einer rezession fallen die preise, nur zur info

OrB
OrB
Universalgelehrter
25 Tage 20 h

Bozen ist Spitzenreiter, sogar bei Straftaten, Einbrüchen usw.
Mir sein olm die Besten. 😠

wouxune
wouxune
Tratscher
25 Tage 21 h

Maaa isch des Meglich…. Und schun wido die Bestn!!😂🤗👏🏻💪🏻

zockl
zockl
Superredner
25 Tage 20 h

Gastgewerbe nimmt seine Kunden nach allen Regel der Kunst aus – eine Pizza 9-16€ – das sind z.B. 18-32 DM – Folgerung: zu Hause schmeckts am besten

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
25 Tage 18 h

Bozen first . . . bzw. make Bozen great (teuer) again 🙂

Storch24
Storch24
Superredner
25 Tage 14 h

Nicht nur die Gehälter bleiben gleich, auch die Rente. Und alte Leute haben keine Möglichkeit mehr , eine Kleinigkeit dazu zu verdienen.

peterle
peterle
Superredner
25 Tage 15 h

Gastronomie Bozen? Kein Wunder-der Besitzer vermietet, der Pächter muss den Morgen und Vormittag Verkauf an den Erstgenannten in der Form der Miete abgeben. Den Nachmittagmarkt teilt Er dann noch mit Staat und Angestellten.

nachgedacht
nachgedacht
Grünschnabel
25 Tage 12 h

laut presse giamr obr richtung rezession u deflation 🤔 also wos nor?
jo jo…zumindest wissts wia es die bürger in ongst u schreckn vrsetzn kennts… manipulation hoch 3.

Queen
Queen
Tratscher
25 Tage 3 h

Ich glaube keiner Statistik die ich nicht selber gefälscht habe! …….und Bildung ist weiterhin zu teuer.

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
25 Tage 10 h

Iatz fahlt nou 25% MwSt noar passts wieder fir a 10 Johr 😡

bern
bern
Superredner
25 Tage 2 h

Südtirol ist nicht Italien.qed.
Da wir aber zu Italien gehören, dürfen wir mehr Steuern zahlen als A und D und CH und bekommen dafür viel weniger zurück.

wpDiscuz