Gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde

Bozen: lvh-Bezirksobmann trifft Bürgermeister

Freitag, 20. April 2018 | 11:29 Uhr

Bozen – Die Verkehrssituation in der Landeshauptstadt, die Handwerkerzonen sowie die öffentlichen Aufträge standen im Fokus des jüngsten Treffens zwischen dem neuen lvh-Bezirksobmann Hannes Mussak und dem Bozner Bürgermeister Renzo Caramaschi.

Die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bozen möchte Hannes Mussak, neuer Bezirks- und Ortsobmann von Bozen weiter ausbauen. In diesem Sinne stattete er kürzlich Bürgermeister Renzo Caramaschi einen offiziellen Besuch ab. Die besprochenen Themen waren vielfältig. Ein Anliegen, das bereits mehrmals mit der Bozner Gemeindeverwaltung diskutiert wurde, sind die öffentlichen Ausschreibungen und der Aufruf von Seiten des lvh, soviel Aufträge wie möglich in Lose und Gewerke zu unterteilen. „Damit möchten wir auch in der Landeshauptstadt vermehrt kleinen Betrieben den Zugang zu neuen Aufträgen ermöglichen“, erklärt Mussak.

Ein weiterer Aspekt, der dem neuen Bezirksobmann am Herzen liegt, gerade angesichts der anstehenden Bauprojekte in Bozen, ist die Mobilität und die damit zusammenhängenden Umfahrungen und Zufahrten im Stadtzentrum. „Ziel muss es sein, die Zustellung von Waren und Dienstleistungen auch während der Großbauprojekte zu gewährleisten, sowie den Pendlern den Zugang zu ihren Arbeitsplätzen so einfach und schnell wie möglich zu gestalten“, betont Mussak. Caramaschi sicherte in allen Punkten seine Zusammenarbeit zu. Schließlich sei es auch im Sinne der Gemeinde, den Waren- und Personenverkehr weiterhin aufrecht zu erhalten. Hinsichtlich Mobilität wird es noch weitere Treffen mit der Gemeinde geben.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz