29 Zentimeter dicke Schale eingebaut

Brennerstaatsstraße: Tunnel in Mittewald nach Sanierung befahrbar

Mittwoch, 17. Oktober 2018 | 15:47 Uhr

Mittewald – Die Instandsetzungsarbeiten am Tunnel nördlich von Mittewald im Bereich der SS12 sind nach einem Jahr Arbeit abgeschlossen. Der Tunnel ist wieder befahrbar.
Der in den 70er Jahren erbaute 624 Meter lange Tunnel auf der Brennerstaatsstraße (SS12) nördlich von Mittewald musste vor allem statisch verbessert werden. So wurden eine neue Abdichtung und ein neues Entwässerungssystem eingebaut. Verstärkt wurde außerdem die Tunnelschale indem eine weitere bewehrte rund 29 Zentimeter dicke Schale eingebaut wurde. In Notsituationen sorgen künftig vier neue Notrufstationen im Tunnelinneren und jeweils eine am Tunnelportal für das schnelle Herbeirufen der Rettungsdienste und Ordnungskräfte. Der Tunnel wird ab dem heutigen Mittwoch, dem 17. Oktober ab 21.00 Uhr wieder in beiden Richtungen befahrbar sein.

“Nach dem Eingriff sind die Verkehrsteilnehmenden nun im Tunnel sicher unterwegs. Der neue, hellere Fahrbahnbelag verbessert die Sicht”, sagt der Tiefbaulandesrat. Neben neuen hellen Wandstreifen wurden im Tunnel auch verschiedene technische  Anlagen erneuert, wie Geometer Markus Fill vom Landesamt für Straßenbau Nord-Ost erklärt. Die Beleuchtungsanlage wurde auf LED umgestellt, um Energie zu sparen. Eingebaut wurden zudem eine neue Ampelanlage, Sicherheitsbeschilderungen, eine Tunnelfunkanalage und eine Videoüberwachungsanlage.

In den kommenden Wochen wird noch am Fahrbahnbelag gearbeitet. Außerdem stehen Arbeiten an der Straße im Gewerbegebiet Greithwald an, über die während der Bauarbeiten der Verkehr umgeleitet wurde.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz