"Wir sind Orte der Kultur sowie der Lese- und Sprachförderung"

Buchhändler im hds wählen neuen Vorstand

Freitag, 21. Oktober 2022 | 12:15 Uhr

Bozen – Susanna Valtiner (Buchladen Lana), Marion Dalvit (Athesia Buchhandel), Andreas von Mörl (Weger Brixen) und Rainer Schölzhorn (Die Alte Mühle Meran) bilden den neuen Vorstand der Buchhändler im Wirtschaftsverband hds. Die Vollversammlung fand vor Kurzem am Hauptsitz des hds in Bozen statt. Susanna Valtiner wurde als Präsidentin bestätigt, während Marion Dalvit die neue Vizepräsidentin ist.

Präsidentin Valtiner dankte dem Vorstand für die gute Zusammenarbeit. „Etwas frustrierend ist, dass wir nicht annähernd einer unserer wichtigsten Ziele, die Vereinfachung der bürokratischen Auflagen bei öffentlichen Aufträgen erreicht haben“, meint rückblickend Valtiner. „Dennoch müssen wir weiterhin dranbleiben, und bei den öffentlichen Ausschreibungen unserer Branche darauf bestehen, dass vereinfachte, sowie Standardvorgänge angewendet werden.“

Als gut wird die Erfahrung mit der bisherigen Regierung und dem zuständigen Minister bewertet. 2020 mussten die Buchhandlungen nie schließen, denn sie wurden als essenzielle Tätigkeit eingestuft. „Auch unsere Dachorganisation Ali Confcommercio hat ihre Arbeit als Interessenvertretung gut erledigt: Der Bibliothekenfond wurde ein- und auch weitergeführt, die App 18, der sog. Kulturbonus ist sehr beliebt und wird auch entsprechend genützt.

Abschließend wurden alle Berufskollegen ermutigt, weiterhin bei den Entscheidungsträgern Druck auszuüben, um ihnen die Wichtigkeit der Buchhandlungen vor Ort zu vermitteln. Die Buchhandlungen sind nicht irgendein Laden, sondern für Südtirol, gemeinsam mit den Bibliotheken, ein Ort der Kultur sowie der Lese- und Sprachförderung im deutschsprachigen Raum.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz