Neues Gerät angekauft

Corona: Sanitätsbetrieb freut sich über Spendengelder

Donnerstag, 17. September 2020 | 08:37 Uhr

Bozen – In der Corona-Hochphase gab es laut dem Tagblatt Dolomiten stille Hilfen für den Sanitätsbetrieb. Von Betrieben, Banken und Privaten wurden insgesamt 1,17 Millionen Euro gespendet. Über 900.000 Euro davon wurden für Investitionen wie etwa Beatmungsgeräte verwendet.

„Ich bin total beeindruckt, wie vielen Menschen es ein Anliegen war, uns als öffentlichem Betrieb zu helfen“, sagt Generaldirektor Florian Zerzer.

Wer gespendet hat und wofür das Geld genau verwendet wurde, lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Corona: Sanitätsbetrieb freut sich über Spendengelder"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
braver bui
braver bui
Grünschnabel
10 Tage 16 h

Also wenn in so einen reichen Land wie Südtirol der Sanitätsbetrieb von Spenden abhängig ist, da läuft schon richtig was falsch!!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
10 Tage 15 h

Schon seit Jahren läuft was falsch und wird die Sanität totgespart, ausser die Manager-Gehälter.

Neumi
Neumi
Kinig
10 Tage 14 h

Mit 1.2 Millionen finanziert man keinen Sanitätsbetrieb … das Geld ist willkommen, aber nicht notwendig.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
10 Tage 14 h

Wo steht etwas von “angewiesen”?

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
10 Tage 10 h

ganz deiner Meinung bui!
Ich zahle 40% Steuern!! und das sollte reichen!

Guitarplayer
Guitarplayer
Grünschnabel
10 Tage 17 h

banken….zuerst kein geld dann spenden… alles läuft nur mehr verkehrt…. zudem sollte es nie soweit kommen dass ein sanitätsbetrieb abhängig von spenden ist…überhaub in einem so reichen Land wie südtirol… zum schämen

elvira
elvira
Universalgelehrter
10 Tage 18 h

eigendlich miaset dar sanitätsbetrieb a ohne spenden iber die runden kemen… und wiso isch nit gwortet gwortn obs des beatmungsgerät wirklich braucht? bis iaz isch niamend in dar intensiv..

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
10 Tage 15 h

Mensch, den meisten Kommentatoren hier ist aber schon gar nichts Recht zu machen! So viel NEGATIVITÄT ist ja nicht zum Aushalten!
Mir ist schon lieber, es gibt Menschen und Betriebe die dafür spenden, damit die Geräte nicht erst mit großem Aufwand angeschafft werden müssen, wenn sie plötzlich gebraucht werden! Womöglich ginge es dann so wie bei Schutzanzügen und Masken, das wäre dann auch wieder keinem Recht!
Eine gute Lösung finde ich, mit diesen Spenden konnte man viel Bürokratie umgehen, Steuergelder sparen und rechtzeitig vorsorgen! DANKE den Spendern!

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
10 Tage 15 h

Wenn du mal ein Beatmungsgerät brauchen solltest…
– dann kannst du warten, bis eines verfügbar ist?
– dann kannst du warten, bis ein Arzt eingestellt wird, der es bedienen kann?

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
10 Tage 14 h

Hoffe Du hast keine Bienengiftallergie!

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
10 Tage 10 h

@Fahrenheit
ich spende für andere Zwecke (Menschen und Organisationen die wirklich nur durch Spenden überleben), das REICHE Südtirol dürfte seine Basisdienste auch selbst finanzieren dürfen!!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
10 Tage 7 h

@Jiminy Es sagt ja auch niemand, dass SIE für den Sanitätsbetrieb spenden müssen! Es darf doch bitte immer noch JEDER selbst entscheiden, ob und wofür er spendet!!! Und wenn jemand für den Sanitätsbetrieb spendet ist genauso lobenswert und positiv wie wenn er für andere Zwecke spendet!

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
10 Tage 18 h

Wahnsinn u dann noch Ticket zahlen 

itsme
itsme
Grünschnabel
10 Tage 18 h

Spenden für den Sanitätsbetrieb einer ansonsten reichen Provinz? Freut mich einerseits, andererseits macht es mich traurig.

sophie
sophie
Superredner
10 Tage 18 h

Spendengelder sinnvoll eingesetzt, finde ich sehr gut

schleifer
schleifer
Tratscher
10 Tage 18 h

Als dank das die Väter bei der Geburt ihrer Kinder nicht dabei sein durften! Ihr seit die besten. (Ironie OFF)

Loam
Loam
Tratscher
10 Tage 15 h

Dann bleiben mehr Steuergelder für diejenige die den 600 Euro Bonus unrechtmäßig beantragt haben.

Rabe
Rabe
Tratscher
10 Tage 15 h

des geld hätten sie sollen den personal pfleger usw…. schenken sollen! 😊

halbwissen
halbwissen
Grünschnabel
10 Tage 11 h

Find ich schön und gut wenn jemand spendet, anderseits “spenden” wir ja alle bereits 🤔.

aber Südtirols Sanität ist und bleibt eine Baustelle und wir wurden in der Coronahochsaison von so manchen Österreichischen Politiker belächelt bzgl unsere Kapazität an Intensivbetten.

falschauer
10 Tage 6 h

der sanitätsbetrieb in südtirol ist ganz sicher nicht von spenden abhängig, das weiß sogar ein jedes kind, genauso wie jeder halbwegs intelligente erwachsene wissen sollte, dass jeder mit seinem geld tun kann was er will….was sollen also diese bescheuerten kommentare….????

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
10 Tage 6 h

Kommentare von ewigen Nörglern halt. Einfach ALLES schlecht reden, das scheint heutzutage in Mode zu sein!

ghostbiker1
ghostbiker1
Tratscher
10 Tage 9 h

hobn sicher mehrere so gidenkt wia der Schuler.600 Euro Steuergeld verschenken

wpDiscuz