Neueinführung

„Das vierte Lehrjahr ist ein großer Schritt nach vorne“

Dienstag, 14. Mai 2019 | 10:40 Uhr

Bozen – Die Berufsgemeinschaft der Hafner hat bei der Jahresversammlung die Neuerung des vierten Lehrjahres in den Fokus gestellt. Besonders freute sich Obmann Christian Gross über diese neue Chance, die den Jugendlichen geboten wird.

Bei der Jahresversammlung der Hafner konnte Obmann Christian Gross erfolgreiche Initiativen ansprechen, wie die Tagung Pro Kamin, die Antrittsbesuche bei den Landesämtern, die Teilnahme an der Wohnbauinformationsmesse Bozen und dem VEUKO-Kongress.

Besonders wichtig war der Berufsgemeinschaft aber das neu eingeführte vierte Lehrjahr für Hafner.

„Es ist ein großer Schritt in die richtige Richtung“, betonte der Obmann der Hafner im lvh Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister.

Damit biete man mehr Möglichkeiten und steigere die Attraktivität des Berufes. Als Referent war Hansjörg Elsler, Hauptbrandinspektor der Berufsfeuerwehr Bozen, eingeladen. Er referierte zum Thema „Kaminbrände, Kohlenmonoxid-Fälle und Gasaustritte in Südtirol und deren Ursachen.“

Des Weiteren stellte Richard Schupfer, Berufsbeirat der lvh-Kaminkehrer, das neue Kaminabnahmeprotokoll vor und erklärte die Neuheiten.

Abschließend erhielten die Anwesenden eine  Kellereiführung mit Weinverkostung und Buffet.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "„Das vierte Lehrjahr ist ein großer Schritt nach vorne“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
11 Tage 2 h

Also ich finde das 4.Lehrjahr ist ein Witz ! Wenn der Betrieb etwas taugt ist ein Lehrling in der Lage in 3 Jahren das Handwerk zu lernen. Dann kann er nach der Gesellenprüfung endlich Geld verdienen und nicht nochmal ein Jahr auf mickrigem Lehrlingslohn herumstottern 🙁

wpDiscuz