Es wird jährlich gezählt

Dauerzählung der Bevölkerung: 24.650 Haushalte heuer betroffen

Dienstag, 05. Oktober 2021 | 12:42 Uhr

Bozen – Seit 2018 führt das Nationalinstitut für Statistik (Istat) die Volkszählung alljährlich und nicht mehr wie bisher alle zehn Jahre durch, bezieht dabei aber nur mehr eine Stichprobe von Gemeinden und Haushalten ein.

Hier geht’s zum PDF-Link

2021 sind 72 Südtiroler Gemeinden und rund 24.650 ansässige Haushalte betroffen. Das diesjährige Bezugsdatum der Zählung ist der 3. Oktober 2021.

Im Jahr 2021 fallen folgende Gemeinden in die Stichprobe: Abtei, Ahrntal, Aldein, Algund, Auer, Bozen, Branzoll, Brenner, Brixen, Bruneck, Enneberg, Eppan a.d.W., Feldthurns, Gais, Graun i.V., Hafling, Kaltern a.d.W., Karneid, Kastelbell-Tschars, Kastelruth, Kiens, Klausen, Laas, Lajen, Lana, Leifers, Margreid a.d.W., Marling, Martell, Meran, Montan, Moos i. P., Mühlwald, Naturns, Olang, Partschins, Pfalzen, Plaus, Prad am Stilfserjoch, Prags, Prettau, Proveis, Ratschings, Riffian, Ritten, Sand in Taufers, Schenna, Schlanders, Schnals, Sexten, St. Christina Gröden, St. Martin i.P., St. Martin i.T., St. Pankraz, St. Ulrich, Sterzing, Stilfs, Terenten, Terlan, Tiers, Tirol, Tisens, Tramin a.d.W., Truden i.N., Tscherms, Vahrn, Villanders, Vintl, Völs am Schlern, Vöran, Welsberg-Taisten, Welschnofen.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz