Abweichendes Bezugsjahr

DGA fordert Richtigstellung von Agentur der Einnahmen

Donnerstag, 07. Januar 2021 | 11:43 Uhr

Bozen – Der verantwortliche Leiter der Steuerabteilung Dienstleistungsgesellschaft für Arbeitnehmer (DGA) im Autonomen Südtiroler Gewerkschaftsbund (ASGB), Christian Egger, kritisiert mit Nachdruck die Agentur der Einnahmen, die aktuell zweisprachige Mitteilungen versendet, deren Inhalt im italienischen Text ein anderes Bezugsjahr aufweist, als im deutschen Text.

Konkret handelt es sich um eine Aufforderung, nicht oder in falschem Ausmaß erklärte Investitionen und Einkünfte aus dem Ausland zu kontrollieren und gegebenenfalls richtigzustellen. Während jedoch im italienischen Text vom Bezugsjahr 2017 die Rede ist, wird im deutschen Text das Bezugsjahr 2016 genannt.

„Die DGA GmbH hat die Agentur der Einnahmen bereits vor Weihnachten auf diesen Fehler hingewiesen, mit der Bitte er möge richtiggestellt werden. Da wir bis dato noch keine Rückmeldung auf unseren Hinweis erhalten haben, fordern wir nun die Agentur der Einnahmen öffentlich auf, im Sinne der Betroffenen eine Stellungnahme abzugeben, ob die Richtigstellung von Investitionen und Einkünften aus dem Ausland das Bezugsjahr 2016 oder 2017 betrifft“, so Egger.

Es liege nahe, so der Leiter der DGA, dass der italienische Text stimmt und beim deutschen Text ein Unachtsamkeitsfehler passiert sei. Dennoch müsse man eine offizielle Stellungnahme der Agentur der Einnahmen abwarten: „In Anbetracht der Tatsache, dass die Agentur der Einnahmen im Hinblick auf Fehler bei Steuererklärungen u.ä. auch keine Kulanz zeigt, erscheint es gerechtfertigt, dieselbe Genauigkeit auch von dieser Behörde erwarten zu dürfen. Außerdem haben die Bürger das Recht auf eine unmissverständliche Aufforderung von Seiten der Agentur der Einnahmen.“

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz