Kellerei Schreckbichl

Erntebeginn in Schreckbichl: Frühe Ernte mit gesunden Trauben

Dienstag, 28. August 2018 | 12:34 Uhr

Eppan – Die Weinernte 2018 hat begonnen: Heute hat der erste von 300 Weinbauern seine Trauben in die Kellerei Schreckbichl gebracht. In diesem Jahr beginnt die Ernte ein paar Tage früher als in den vergangenen Jahren. Zu erwarten ist ein ertragsreicher Jahrgang mit gesunden, vollreifen Trauben.

„Ich bin in den letzten Wochen viel in den Weinbergen unterwegs gewesen“, erzählt der Schreckbichler Kellermeister Martin Lemayr. „Beobachten konnte ich lebendige, vitale und gestärkte Reben – eine wahre Pracht.“

Zu erwarten ist ein ertragsreicher Jahrgang. Die Gründe dafür? Kellermeister Martin Lemayr erklärt: „Im letzten Jahr waren nur wenige Trauben auf den Rebstöcken und dieser konnte sich erholen. Zudem hatten wir einen sehr niederschlagsreichen Winter, die Böden konnten Wasserreserven aufbauen und diese während des Austriebes und der Blüte perfekt dosieren. Das vorhandene Wasser sorgte dafür, dass ein sehr gutes Blatt-Fruchtverhältnis herrscht. Der Rebstock ist stark und verträgt in diesem Jahr auch mehr Trauben“. Gleichzeitig lobt er die Mühen seiner 300 Mitglieder: „Man muss unseren Weinbauern ein großes Kompliment machen: Durch die größere Menge mussten sie in den letzten Wochen vor der Ernte vermehrt die notwendigen Ertragskorrekturen vornehmen. Der Fleiß hat sich gelohnt: Heute befinden sich die Weinberge wirklich in einem exzellenten Zustand.“

Auch von Krankheiten und Wetterkapriolen ist Schreckbichl weitgehend verschont geblieben. „Wenn weiterhin alles so verläuft wie bisher, sind wir sehr zufrieden“, erklärt Martin Lemayr.

Der Wunsch des Kellermeisters Lemayr: „Ideal wären warme Tage und kühlere Nachttemperaturen, die für die Aromabildung sehr wichtig sind. Sollte dies eintreffen herrschen ideale Voraussetzungen für einen sehr guten Jahrgang 2018.“

Von: bba

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz